schnelles Dinkel-Roggenbrot

Dinkel-Roggenbrot

Heute war Brotbacktag. Seitdem ich mich zuckerfrei ernähre, backe ich Brot und Brötchen eigentlich immer selber – da weiss ich, was drin ist (bzw. nicht drin ist) und kann nach Lust und Laune variieren.

Weizenmehl habe ich mittlerweile komplett durch die Dinkelvariante ersetzt, weil es mir erstens besser schmeckt (es ist ein wenig nussiger im Geschmack) und es zweitens einen höheren Mineralstoff-, Vitamin- und Nährstoffanteil hat sowie eine bessere Verträglichkeit. Dinkel enthält zwar mehr Kleberanteil (Gluten) als Weizen aber in einer anderen Zusammensetzung und ist deshalb leichter verdaulich. Roggenmehl macht das Brot geschmacklich noch etwas intensiver – finde ich sehr lecker.

Zutaten für ein Brot (Kastenform):

  • 400g Dinkelmehl Typ 630
  • 200g dunkles Roggenvollkornmehl Typ 1150
  • 60g Sonnenblumenkerne
  • 60g Sesamsamen
  • 20g Leinsamen (ich habe geschroteten genommen)
  • 40g Kürbiskerne
  • 2TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenbackhefe
  • 2,5EL Apfelessig
  • 600ml warmes Wasser
  • Körner zum Bestreuen des Brotes (ich hatte Mohn)

Dinkel-Roggenbrot

Ofen NICHT vorheizen ! Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander grob vermischen (einfach mit einem Löffel durchmischen, bis ein zäher Teig entstanden ist), die Form entweder fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben. Die Oberfläche längs ca. 1 cm tief einritzen und mit Körnern, Flocken etc. bestreuen.

Das Brot auf die mittlere Schiene in den Ofen stellen bei 200Grad (180Grad Umluft) ca. 1 Stunde backen.Dinkel-Roggenbrot

Mit dem Schneiden warten, bis es komplett abgekühlt ist (auch wenn´s schwer fällt 😉 ). Ich friere es immer geschnitten ein und toaste die einzelnen Scheiben zum Auftauen. Schmeckt dann wie frisch aus dem Ofen *yumyum*

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

One comment

  1. […] Vollkornbrot. Es ist eine kräftigere Variante von dem schnellen Dinkelbrot, da man komplett Vollkornmehl nimmt. Die Sonnenblumenkerne passen sehr gut dazu und da auch dieses […]

Kommentar verfassen