Erdbeermarmelade – zuckerfrei und unheimlich fruchtig

Hach- ich liebe die Erdbeerzeit !!! Und Erdbeermarmelade sowieso schon immer. Es geht am Sonntag doch nichts über knusprig-frische Bürlis mit “Topping”  und selbstgemachte Marmelade *schwärm*. Einziges Problem, was sich seit dem Zuckerverzicht stellt: wie machen ??

Gelierzucker kommt nicht mehr in Frage – die Alternative heisst Chia Samen. Als sogenanntes Superfood seit einiger Zeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Die kleinen Körner stammen aus Südamerika und sind von daher auch als “Heilsamen der Maya” bekannt. Sie gehören zur Gattung der Salbeipflanzen und sind somit ein Pseudogetreide (genauso wie z.B. Buchweizen, Amaranth, Quinoa,…) und für Leute (oder Hunde wie unsere kleine Allergikerin) mit Glutenunverträglichkeit geeignet.

Chia Samen sind kleine Powerpakete: sie enthalten u.a. fünf Mal so viel Kalzium wie Milch, mehr Eisengehalt als Spinat (hätte das doch nur Popeye schon gewusst), Omega-3, Antioxidantien und eine Menge Ballaststoffe. In Verbindung mit Flüssigkeit quellen sie auf und bilden ein Gel (was man zur Bindung der Marmelade nutzt) und sie sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Bei Veganern sind sie sehr beliebt, weil sie z.B. beim Backen das Ei ersetzen können. Gerade, weil sie so viel Wasser binden, sollte man immer gleichzeitig ausreichend Flüssigkeit dazu trinken.

Und nun zum Rezept (reicht für ein kleines Glas):

  • 150 Gramm frische Erdbeeren (es gehen natürlich auch TK Früchte, aber ich finde hier frische um Längen besser)
  • 1 EL helle Chia Samen (die hellen nehmen weil die Marmelade mit den dunklen hinterher nicht so schön aussieht)
  • Ahornsirup nach Geschmack (bei mir ist es meist es 1 EL)
  • Vanille aus der Mühle

Zubereitung:

Die Erdbeeren putzen und im Mixer kurz pürieren, damit die Masse hinterher gleichmäßig wird. Die pürierten Erdbeeren zusammen mit dem Ahornsirup in einem kleinen Topf aufkochen, dann die Hitze etwas reduzieren und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Immer schön umrühren. Mit einem Kartoffelstampfer so zerdrücken, wie Ihr es von der Konsistenz her gern hättet. Noch mal abschmecken und bei Bedarf mehr Ahornsirup hinzu geben.

Nun die Chiasamen gut untermischen und weiterköcheln, bis die Masse eindickt. Hat sie die gewünschte Konsistenz erreicht, Topf vom Herd nehmen und Vanille hinzu geben.

Marmelade in ein sauberes, luftdicht verschließbares Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Durchs Kühlen wird sie meist noch etwas dicker. So hält sie sich ca. eine Woche. Schmeckt auch super auf Waffeln oder z.B. im Joghurt.

Und nun einen schönen Sonntag- lasst es Euch gut gehen !

Erdbeermarmelade zuckerfrei

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Please follow and like us:

Kommentar verfassen