Leinsamenfladen (low carb)

Dies Rezept ist von den Schwestern “Hemsley” abgeschaut und von mir ein wenig geändert worden. Es handelt sich um kleine Fladen, die nur aus den Hauptzutaten Leinsamen, Eier und Kokosöl bestehen und von daher Low Carb sind. Sie können nach Belieben belegt werden, schmecken aber auch einfach nur mit etwas Butter bestrichen (vor allem, wenn man Kräuter mit in den Teig gibt). Auf jeden Fall machen sie schön satt und schmecken richtig gut !

Zutaten für 6 Fladen:

  • 150 Gramm geschroteter Leinsamen
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • ein wenig schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 3 Eier
  • 1/2 EL Ahorn- oder Reissirup
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL geschmolzenes Kokosöl
  • 3 EL Wasser
  • optional 1/2 TL getrocknete Kräuter (ich nehme gerne eine Mischung aus Oregano, Basilikum, Majoran und Rosmarin)
  • weissen Sesam zum Bestreuen

Leinsamen, Natron, Salz, Pfeffer miteinander vermischen. Eier aufschlagen, verquirlen und mit dem Rest (ausser dem Sesam) zu den trockenen Zutaten geben und verrühren. Ca. 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Mit einem Esslöffel sechs Kleckse auf das Backblech setzen, mit Sesam bestreuen und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Auf Fingerdruck sollten die Fladen leicht nachgeben. Die fertig gebackenen Fladen auf ein Rost geben und komplett auskühlen lassen. Ihr könnt die Fladen durchschneiden und noch einmal kurz im Toaster knusprig aufbacken. Oder durchgeschnitten einfrieren und dann im Toaster auftauen und knusprig backen – lauwarm schmecken sie am besten !

Leinsamenfladen- low carb
Leinsamenfladen

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Please follow and like us:

Kommentar verfassen