Brombeermuffins

Brombeermuffins

Beim Gassi gehen Samstag Abend habe ich einen Brombeerstrauch mit reifen Früchten entdeckt. Endlich ! Ich liebe sie ! Fix direkt welche eingesammelt – fragt bitte nicht, worin ich sie transportiert habe- ich sage nur Hundebeutel (UNBENUTZT versteht sich !)

Da es nur eine Handvoll war, habe ich am Sonntag ein paar Muffins gebacken. Lecker sind sie geworden. Richtig schön saftig. Und deshalb bekommt Ihr auch das Rezept:

Zutaten für ca. 7 -8 Muffins (je nachdem, wie voll Ihr die Muffinförmchen macht):

  • ca. eine Handvoll Brombeeren
  • 50 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • etwas gemahlene Vanille
  • 40 Gramm Kokosblütenzucker
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 150 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 – 3 EL gehackte Mandeln

Zubereitung:

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Derweil schon einmal Muffinförmchen mit Papier auslegen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Ei nun mit dem Kokosblütenzucker und der Vanille schaumig aufschlagen. Die Milch und die abgekühlte flüssige Butter hinzugeben und gut verrühren. Mehl, Backpulver und die gehackten Mandeln unterheben. Falls der Teig zu dick ist, noch etwas Milch hinzufügen.

In die Muffinförmchen etwas Teig geben, dann drei Brombeeren drauf setzen und diese wieder mit Teig bedecken. Obendauf noch einmal Brombeeren:

Brombeermuffins

Die Muffins ca. 20 Minuten backen und vor dem Servieren komplett auskühlen lassen (hab ich nicht geschafft, ich war zu ungeduldig):

BrombeermuffinsDas schmeckt nach Sommer ! Ich glaub, ich muss die Tage einfach mal mehr Hundebeutel einstecken *flöt*

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Please follow and like us:

Kommentar verfassen