Guacamole, Fladenbrot und Ofengemüse (vegan)

Guacamole

Hach ja- der Urlaub geht immer viel zu schnell vorbei. Die letzten Tage auf Tour habe ich mir bereits überlegt, was es denn als Erstes Zuhause zu essen geben soll. Eins war mir klar: es sollte fleischfrei sein. Hatte ich in den letzten 14 Tage genug. Ich habe mir dann im bayerischen Supermarkt eine Avocado gekauft und eine große Süßkartoffel. Paprika hatten wir noch und mir fiel ein, dass Schwiegermama letztens ganz empört war, weil sich Kürbis in ihrem Garten ausgesät hat- da müssen also irgendwie Kürbiskerne in den hauseigenen Kompost gelangt sein *flöt* Habe heute bei Ankunft mit Freude feststellen können, dass die kleinen Kerlchen noch im Beet auf mich warteten.

Tomaten waren auch noch im Gewächshaus und im anderen Beet lachte mich Rucola an. Perfekt- Abendessen gerettet ! Habe mich für Gemüse aus dem Dampfgarer entschieden; dazu selbstgemachte Guacamole und Fladenbrot aus der Pfanne. Ich kann verraten: es war sehr lecker und mit dem kleinen Kürbis und der frischen Guacamole eine interessante Sommer/Herbst Kombination. Zum Rezept:

Zutaten (für zwei Portionen):

Für die Guacamole:

  • eine reife Avocado
  • Saft einer Limette
  • eine Handvoll Kirschtomaten oder zwei große
  • Knoblauchpaste
  • Salz,Pfeffer, Tabasco

Für die Fladen (ergibt bei mir zwei große und einen kleinen Fladen):

  • 200 Gramm Dinkelmehl Typ 630 und evtl. etwas mehr
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Backpulver (die Spitze eines TL)
  • 90 ml warmes Wasser
  • 1 TL Olivenöl und Öl zum Bestreichen der Fladen

Für die Füllung:

  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleiner Hokkaido
  • 1 Handvoll Rucola, gewaschen und trocken geschleudert

Oder eben, was man gerne mag.

Zubereitung:

Guacamole:

Avocado halbieren, entkernen, auslöffeln und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer,Tabasco und Limettensaft nach Gechmack würzen. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und unterrühren. Bis zum Servieren im Kühlschrank kalt stellen.

guaFür das Ofengemüse die Süßkartoffel schälen, den Kürbis durchschneiden, Spitze und Ende abschneiden, die Kerne herauskratzen (und in den Kompost werfen 😉 ), Paprika entkernen und alles in kleine Würfel schneiden. Dann entweder in eine Dampfgarschüssel  geben und ca. 20 Minuten garen:

ofengemueseoder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ebenfalls ca. 20 Minuten garen – je nachdem, wie weich Ihr Euer Gemüse haben wollt  (stecht zwischendurch mal mit der Gabel hinein).

In der Zwischenzeit machen wir die Fladen: das Mehl mit den anderen Zutaten verrühren und falls der Teig klebt, noch etwas Mehl dazu geben. Zwei größere Kugeln und eine kleine abstechen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Mit etwas Öl bestreichen. Meine Fladen waren nicht schön aber seltenfladenbrot

Eine Pfanne stark erhitzen und den Fladen mit der geölten Seite nach unten in die Pfanne geben. Nach ca. einer Minute wirft der Teig Blasen und wird dicker. Wenn er von unten leicht braune Flecken bekommt, umdrehen und noch einmal ca. eine Minute braten. So auch mit den anderen Fladen verfahren. Direkt auf einen Teller geben, mit Rucola belegen, das Gemüse dazu, die Guacamole und dann entweder zusammenklappen oder einfach so essen. Wenn Ihr das Gemüse im Ofen macht, müsst Ihr schauen, ob Ihr es noch würzen möchtet. Bei dampfgegarten Gemüse brauche ich das meist nicht, weil es sehr schön seinen Eigengeschmack entfaltet.

gua1Solltet Ihr die Guacamole nicht direkt verbrauchen, hält sie sich gut verschlossen im Kühlschrank noch ca. zwei Tage.

Guten Appetit !

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen