FLUFFIGE APFELMUS-COOKIES {Gastbeitrag}

Cookies

So – nun geht sie los, die Party ! Mein erster Geburtstagsgast kommt aus Österreich – genauer gesagt aus dem schönen Kärnten. Es ist Katrin, die auf ihrem tollen Blog Katcreatescakes u.a. so geniale Sachen wie “Topfengolatschen” hat. Ihr wisst nicht, was das ist ? Dann aber mal schnell auf ihrem Blog vorbeigeschaut !

Katrin hat Kekse mitgebracht – bei den Bildern allein läuft mir das Wasser im Mund zusammen ! Ja, ich weiss ja, ich soll endlich mal die Klappe halten – Ihr wollt die Kekse sehen. Also dann: ich überlasse das Feld der lieben Katrin und halte mich dezent im Hintergrund 🙂

*ich freu mich* Heute darf ich das erste Mal einen Gastbeitrag anlässlich ihres Bloggeburtstages verfassen und das tu ich wirklich sehr gerne für die liebe Stephie, auf deren Blog sich ja seit 2016 alles um zuckerfreie Ernährung dreht. Ich muss zugeben, für mich war es eine kleine Herausforderung, mir einen Beitrag bzw ein Rezept auszudenken, das ganz ohne Zucker sein soll. Aber ich hab´s schlussendlich doch geschafft! Und hoffe, dass meine Cookies bei Stephie und auch ihren treuen Lesern gut ankommen.

Cookies

Cookies sind ja die ideale Fingerfood-Nascherei –  und da wir in diesen Tagen Geburtstag  feiern – lasst die Korken knallen, holt die Partyhüte raus und nehmt euch schnell einen Apfelmus-Cookie, bevor alle aufgegessen sind. Das Rezept wollt ihr auch haben? Natürlich, hier ist es für euch alle zum Nachbacken, ihr sollt ja alle mitfeiern können:

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 30 Minuten)

  • ½ Becher Apfelmus
  • ½ Becher Honig
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Ei
  • Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • eine Prise Salz und eine Prise Muskat

Was soll ich großartig zum Zubereiten sagen? Alles rein in die Schüssel und gut verrühren. Ihr braucht weder eine Küchenmaschine noch einen Mixer – geht ganz einfach mit einem (Koch-) Löffel.
Die Cookies anschließend mithilfe eines Löffels in halbwegs gleich große Portionen auf ein Backblech verteilen (ca. esslöffelgroße Portionen) und für ca. 15 Minuten bei 180 Grad Ober-Unterhitze backen.

Cookies

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, hab ich anschließend eine Zuckerglasur auf die Apfelmus-Cookies gegeben. Mehr als Deko und für schöne Fotos, als für den Geschmack. Ihr werdet nämlich gleich beim ersten Bissen bemerken, wie fluffig und vor allem süß die Cookies ganz OHNE Zucker sind.

Cookies

Oder ihr habt einen Zuckerersatzstoff (sorry für die Bezeichnung – ich kenn mich wirklich nicht gut „sugarfree“ aus)  😉 den ihr für die Glasur hernehmen könnt. Tja, vielleicht sollte ich mich auch mal ausführlich mit dem Thema beschäftigen…

Cookies

Dir, liebe Stephie, wünsche ich abschließend alles Gute zum ersten Bloggeburtstag und vor allem viel Spaß am (Weiter-)Bloggen – versorge uns weiterhin mit so tollen Beiträgen. Ich freu mich schon irgendwann auf einen Gastbeitrag von dir! Alles Liebe, Katrin

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen