Monate: Juli 2016

Schokokuchen mit Roter Bete

Schokokuchen mit Roter Bete (glutenfrei)

Jaaaaaaa- ich gebe ja zu: Kuchen mit Roter Bete klingt jetzt erst mal unsexy. Und ich gebe auch zu, dass ich mit Experimenten, was Brownies aus schwarzen Bohnen und das andere Mal aus Süßkartoffeln angeht, kläglich gescheitert bin. Aaaaaber: der Kuchen mit Roter Bete verdiente eine Chance (ich war einfach zu neugierig) und es hat sich gelohnt ! Die Rote Bete gibt dem Kuchen eine unglaubliche Saftigkeit und der Geschmack passt hervorragend zur Schokolade. A pro pro Geschmack: der gebackene Kuchen schmeckt nicht mehr nach der roten Knolle- ich habe fünf Leute probieren lassen und alle haben mich mit riesen Augen angesehen, als ich hinterher offenbarte, was da im Kuchen ist. Also traut Euch und esst mehr Gemüse 😉

Sardinenbutter

Sardinenbutter

Nur drei Worte: simpel und lecker ! Wir haben letzens wieder einmal gegrillt (die Nachbarn müssen langsam denken, wir haben unsere Küche verkauft), und ich hatte etwas Ölsardinen übrig. Die bekommt unsere Faltenschnute immer wieder mal für schönes Fell und feste Krallen (Scherz – also das mit den Krallen. Das mit dem Fell stimmt. Und sie fliegt drauf. Habt Ihr einen Hund, könnt Ihr Euch so richtig einschleimen, wenn Ihr Ölsardine serviert. Glaubt mir einfach. Erwischt aber nicht die mit Chili oder so. Bitte nur Sardinen in Sonnenblumenöl nehmen) . Ich hatte also noch Ölsardine übrig und habe daraus mit Butter und wenigen anderen Dingen einen echt leckeren Aufstrich zu Brot, Gemüse und sogar Fleisch gemacht. Für ein kleines Schälchen braucht Ihr: Ölsardinen in Sonnenblumenöl ca. 100 Gramm weiche Butter Salz, Pfeffer Zitronensaft kleingehackter Schnittlauch optional: kleingehackte Kapern, Zwiebeln oder Schalotten Vermischt erst einmal ein wenig der Ölsardinen mit der Butter, schmeckt es ab und gebt evtl. mehr Ölsardine hinzu. Bei mir hat es nicht sooo sehr nach Fisch geschmeckt. Dann den Rest unterrühren und …

Umgekehrter Pflaumenkuchen

Pflaumenkuchen mag ich eigentlich am liebsten mit einem Hefeteigboden. Na ja- eigentlich. In dem Buch “Natürlich Süss Und Himmlisch Lecker” von Ditte Ingemann habe ich ein Rezept entdeckt, was nicht viele Zutaten benötigt und schnell gemacht ist. Perfekt. Ich habe den Kuchen mit ins Büro genommen und die Mädels waren ebenso begeistert wie ich (Kathrin- hier kommt endlich das Rezept- quasi nur für Dich).

Karotten- und Gurken”nudeln” mit Erdnuss-Limetten-Sauce

  Dies ist wieder ein Gericht aus der “keine einfachen Kohlenhydrate” Kategorie. Es ist von den aus England stammenden Schwestern Melissa und Jasmine Hemsley – genannt “Hemsley und Hemsley”. Sie verzichten in ihren Gerichten auf Industriezucker und Getreide und Kartoffeln und setzen stattdessen auf komplexe Kohlenhydrate aus Gemüse, Hülsenfrüchte und Pseudogetreide wie Quinoa, Amaranth und Buchweizen.