Monate: Januar 2017

Waffeln mit Speck und Datteln

Waffeln mit Datteln und Bacon (und noch eine leckere Variante dazu)

Kennt Ihr Datteln im Speckmantel ? Bestimmt – war ne doofe Frage. Ich finde die immer wieder lecker und stürze mich drauf, wenn es die irgendwo gibt (eine zeitlang fand man sie auf fast jedem Geburtstagsbuffet. Na gut, ist schon bisken her und ich merke mal wieder, dass ich doch tatsächlich älter werde). Egal. Tut hier nichts zur Sache. Die Kombination aus salzigem, krossem Bacon und süßer, weicher Dattel mag ich auf jeden Fall unheimlich gern. Letztens entdeckte ich ein Waffelrezept und da kamen doch tatsächlich Bacon und Datteln in den Teig ! Ich hab erst gedacht, ich hätte mich verlesen aber neeee, das stand da so. Ich habe mir überlegt, dass es vielleicht gar nicht so schlecht schmeckt, wenn die beiden von einem leckeren Teig begleitet werden – dann ist der Geschmack nicht ganz so intensiv. Kurzer Hand ausprobiert und für so gut befunden, dass ich das Rezept unbedingt auf den Blog packen muss ! Im Originalrezept kam u.a. noch Petersilie mit in den Teig- ich habe die Waffeln einmal mit und einmal ohne …

Süßkartoffel mit Paprika und Fetakäse

Süßkartoffel mit Paprika und Fetakäse (Blogevent)

Es ist Wochenende und man hat gaaaaanz viel Zeit zum Bummeln, Gammeln, Kochen und TADAAAAAAA: Party feiern !!! Jessi´s Schlemmerkitchen Blog wird zwei Jahre alt und Jessi hat alle an die Öfen geschickt, um etwas Leckeres für die Party zu zaubern. Morgen startet die neue Woche und wenn es Euch wie mir auch so oft geht, dass es beim Kochen schnell und unkompliziert fluppen muss, dann hab ich da was…

Kürbisquiche

Kürbisquiche mit Fetakäse

Einen wunderschönen Sonntag Euch allen ! Der Januar ist schon wieder halb rum – Wahnsinn oder ? Ich bin ja momentan abends kohlenhydratfrei unterwegs aber mittags sieht das anders aus. Und da gibt es des Öfteren ein leckeres Stück Quiche. Quiche finde ich total genial ! Man kann alles drauf werfen, was weg muss, wonach einem der Sinn steht und man kann sie super Stückweise einfrieren und hat immer etwas Leckeres für die Mittagspause parat. Ich nehme mir oft morgens ein Stück aus dem Froster mit ins Büro, mittags ist es aufgetaut, wird in der Mikrowelle warm gemacht und zusammen mit einem kleinen Salat habe ich ein köstliches Mittagessen, auf das ich mich schon morgens freue ! Das Quicheteigrezept hier hat sich für mich bewährt und je nach Jahreszeit kommt als Belag das zum Einsatz, was gerade verfügbar ist.

Kichererbsensalat

Fazit der ersten Januar-Neustart-Woche und Kichererbsensalat für ein leckeres (veganes) Sandwich

Der Januar 2017 steht ja bei mir im Zeichen Neustart und somit heisst es auch wieder: her mit  gesünderem, bewussterem Essen. Die erste Woche ist um und ich kann berichten, dass ich mich sehr gut fühle. Montag und Dienstag war mein Körper noch sehr irritiert: “Wie jetzt ? Nichts zu schnabulieren am Nachmittag ? Was da los ?” Ich hatte aber für solche Situationen (ich kenn mich ja !) immer selbstgemachten Milchreis ohne Zucker, dafür mit Birne und viel Zimt im Büro mit. Hätte ich nicht wirklich gedacht, aber es hat geholfen. Und die Waage hat es mich mit einem Kilo minus belohnt. Klar, mehr Wasserverlust als alles andere aber schon enorm und ein Anfang. Dabei hatte ich zu keiner Zeit Hunger (da werde ich immer sehr knurrig) und auch Obst musste nicht als ständiger Lückenfüller herhalten. Abends habe ich fast komplett auf Kohlenhydrate verzichtet und stellte fest, dass ich nach dem Abendessen kein Verlangen mehr nach irgendwelchen Leckereien hatte (das war im Dezember ganz schlimm) – aber das kann auch einfach eine Kopfsache sein.

Brot mit Kürbis und Kernen

Brot mit Kürbis und Kernen und lecker (glutenfrei)

Als ich das Rezept für dieses Brot entdeckt habe, war ich echt skeptisch. Immerhin habe ich in einem Anflug von Wahn ja auch schon mal Brownies mit Bohnen gebacken und hinterher um die guten Zutaten getrauert, weil das Ergebnis für meine Geschmacksknospen einfach miserabel war. Aber wer weiss ? Vielleicht würden sie mir in einem Jahr sogar schmecken ? Nun ja. Bei dem Brot hier dachte ich, wer nichts riskiert, kann nichts gewinnen und habe es ausprobiert. Ja- und ich habe gewonnen. Ich gebe zu: dieses Brot ist anders. Es ist um einiges kleiner als ein “normales” Brot, wie z.B. das hier. Als mein Mann es sah, sagte er sofort, “das ist kein Brot – das ist ein Baguette !”. Von der Größe her mag es fast stimmen: ich habe nachgemessen – meins hat immer so ca. 16cm Länge, 8cm Breite und ca. 3cm Höhe. Also nix mit “ich beleg mir mal üppig meine Frühstücksknifte !” Bekanntlich zählt ja auch eher der Inhalt 😉 Und mit Kürbis, etwas Buchweizenmehl und leckeren, knackigen Kernen kann der …

Steckrüben-Curry

Steckrüben-Curry (ein Seelenschmeichler an kalten Tagen)

Euch allen ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr ! Seid Ihr sanft reingerutscht ? Wie sieht es mit guten Vorsätzen aus ? Ich werde mich ja im Januar, wie bereits hier angekündigt, wieder mehr clean ernähren – also viel Gemüse essen, weiterhin frisch kochen und ich lasse das Süßzeug weg. Wahrscheinlich wird das erst einmal wieder eine Umstellung sein, weil ich mich schon sehr an mein tägliches “Leckerchen” gewöhnt habe. Aus Erfahrung weiss ich aber, es wird nach ein paar Tagen besser und ich freue mich auch darauf. Und als Einstand gibt es etwas für die Seele: ein leckeres, wärmendes, kalorienarmes Curry.