Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs

Dinkel-Buchweizenwaffeln mit Räucherlachs

Der 14. Februar: alljährlich offizieller Tag der Verliebten. Man munkelt ja, er wurde vor allem von der Blumenindustrie erfunden, um den Umsatz ordentlich anzukurbeln. Ich persönlich finde ja, jeder Tag mit der Liebsten/dem Liebsten ist ein Grund zum Feiern – aber gut.

Wir konzentrieren uns jetzt mal auf den 14.02. Zusammen mit vielen anderen Bloggern habe ich mir überlegt, was es an so einem besonderen Tag Leckeres geben könnte. Heraus gekommen ist diese Foodblog Party. 

Was die anderen Blogger Feines für Euch parat haben, erzähle ich Euch nachher…

Dieses Jahr fällt der Valentinstag auf einen Dienstag und ich weiss nicht, was Ihr da so macht – ich muss definitiv arbeiten gehen. ABER: an dem Wochenende, was dann folgt, wird es ein leckeres Frühstück geben. Mit Lachs und Sekt und Schmand und Dill. Die ersten beiden Sachen klingen gut, oder ? Bei den anderen beiden mag man denken, “na ja – wers mag”. Wenn ich Euch aber nun sage, dass Schmand und Dill zusammen mit einigen anderen Zutaten umwerfend leckere Waffeln ergeben, sieht die Welt doch schon anders aus, nicht wahr ?

Duftende Waffeln aus Dinkel-und Buchweizenmehl und dazu gibt es einen frischen Schmand-Quark und Räucherlachs. Frühstück mal edel – und sooooo lecker (der Liebste bekommt garantiert Herzchen in den Augen) !

Dinkel-Buchweizenwaffeln mit Räucherlachs

Der Waffelteig ist als Basis für alle möglichen Belagvarianten prima – dementsprechend, wie salzig Euer Belag ausfällt, würde ich den Teig kräftig salzen oder eben nicht. Hier, in diesem Fall, ist der Lachs schon salzig genug – den Teig habe ich also relativ “laff” gelassen.

Zutaten für ca. 6 Waffeln (bitte beachten, dass der Teig 45 Minuten ruhen muss):

Für den Teig:

  • 175 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 100 Gramm Buchweizenmehl
  • 1/2 – 1 TL Salz
  • 75 Gramm Butter
  • 250 ml Getreidemilch
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 4 Eier
  • Fett für das Waffeleisen

Für den Quark:

  • 200 Gramm Schmand
  • 200 Gramm Quark
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Schlangengurke plus ein paar Scheiben als Deko
  • Saft einer 1/2 Limette
  • 1 TL Ahornsirup
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Dill

Ansonsten:

  • ca. 400 Gramm Räucherlachs in Scheiben

Zubereitung:

Die Mehle mit dem Salz in einer großen Schüssel mischen. Die Butter in einem Topf langsam schmelzen, dann Milch hinzu geben und wenn beides lauwarm ist, die Hefe hineinbröseln und mit einem Löffel verrühren, bis sie sich aufgelöst hat.

Hefemilch und Eier zum Mehl geben und mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 45 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Währenddessen die Gurke schälen und die Kerne mit einem Teelöffel heraus kratzen (spätestens da steht dann unsere Jade in der Küche und wartet auf “ihre” Gurkenkerne). Die Gurke in kleine Würfelchen schneiden, die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Dillblättchen (bis auf ein paar zur Deko) klein hacken.

Schmand mit Quark, Limettensaft und Ahornsirup glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Gurkenwürfel, Frühlingszwiebeln und den Dill unterheben.

Nun den Teig mit einem Löffel gut umrühren, Waffeleisen aufheizen, fetten und nacheinander die Waffeln abbacken (nehmt nicht zu viel Teig, sonst quillt der seitlich aus dem Eisen – ich spreche aus Erfahrung 😉 ). Die Waffelherzen einzeln voneinander trennen, aufstapeln und mit Gurkenscheiben, Quark und dem Räucherlachs belegen und mit dem restlichen Dill garnieren.

Happy Valentine !

Dinkel-Buchweizenwaffeln mit Räucherlachs

So – und wenn Ihr gerne weitere leckere Anregungen für den Tag der Verliebten hättet (so wie ich), dann schaut Euch doch das mal an:

Tolle Rezepte, oder ? Ich sag ja: eigentlich müsste jeden Tag Valentin sein 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

28 comments

  1. […] Kohlenpottgourmet – Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs […]

  2. […] Apfel) “Yin & Yang Schoko-Frucht-Zupfkuchen”  Kohlenpottgourmet (Stephanie Sissmann) “Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs”  krimiundkeks (Christina Rausch) “Herzige Cakepops zum Valentinstag” Küchenliebelei […]

  3. Mhmm…! So ein feines Frühstück hätte ich auch gerne! 💛

    1. Hallo liebe Tanja,

      dann ganz schnell am nächsten Wochenende das Waffeleisen rausgeholt und los gehts 🙂

      Hab noch einen tollen Sonntag,
      Stephie

  4. Auch eine schöne Variante. Die Bilder sind sehr schön geworden!
    Danke, dass du mitmachst!
    Liebste Grüße,
    Anika

    1. Hallo Anika,
      Danke fürs Kompliment- da freue ich mich sehr !
      Es hat großen Spaß (und Appetit) gemacht und ich freue mich schon auf den nächsten Monat.
      Liebste Grüße zurück,
      Stephie

  5. […] Kohlenpottgourmet – Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs […]

  6. […] Pingback: Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs – […]

  7. […] Verliebte Applethree – Yin & Yang Schoko-Frucht-Zupfkuchen Kohlenpottgourmet – Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs krimiundkeks – Herzige Cakepops zum Valentinstag Küchenliebelei – Tea Time: Scones mit […]

  8. […] nur für Verliebte Applethree – Yin und Yan Schokofrucht Zopfkuchen Kohlenpottgourmet – Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs Krimiundkeks – Herzige Cakepops zum Valentinstag Küchenliebelei – Tea Time: Scones mit […]

  9. Mit Buchweizen habe ich noch keinen Waffeln gemacht. Tolle Idee!

    1. Hallo Julia- schmeckt mit dem Buchweizenmehl schön kräftig und hält lange satt.

      Ganz lieben Gruß,
      Stephie

  10. Mhhhh! Waffeln mit Räucherlachs, das klingt einfach richtig gut! Schön auch ein paar herzhafte Rezepte dazwischen zu haben! : )
    Liebe Grüße!

    1. Hallo Marie-Louise !
      Danke Dir ! Uns schmecken die kleinen “Herzchen” auch richtig gut und ich freue mich schon auf das nächste Frühstück damit.

      Lieben Gruß zurück,
      Stephie

  11. Mmmh, deine Fotos sehen so lecker aus, und ich liebe Lachs! Hätte große Lust, schnell zu dir zu fahren (beamen wäre wahrscheinlich besser) um mir was zu holen!
    LG
    Martina

    1. Huhu Martina,

      ja, beamen wäre toll ! Ich liebe auch Lachs und mitunter räuchert mein Mann ihn selber – DER ist dann richtig gut !
      Alles Liebe
      Stephie

  12. Omnomnom, Lachs zum Frühstück geht immer… Wenn dann noch jemand diese leckeren Waffeln dazu backen würde, perfekt. 😉
    Liebe Grüße
    Chrissy

    1. Hey Chrissy, das kriegen wir hin: Waffeleisen ins Auto und ab zu Dir 😉
      Liebe Grüße zurück !

  13. Das ist ja mal eine Herzige Frühstücksidee. Werde ich sicher mal probieren 💕👍
    Die sehen zum anbeißen aus, da hätte ich jetzt auch gern eine.
    LG Julia

    1. Hallo Julia,
      bin auch ganz verliebt in die kleinen Herzwaffeln – wirklich richtig lecker !
      Lieben Gruß zurück
      Stephie

  14. Ich liebe Waffeln und die sehen wirklich köstlich aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren, habe noch nie mit Buchweizen gebacken….

    1. Ich finde Buchweizenmehl toll ! Macht alles noch griffiger und sättigender. Musst Du echt mal probieren !
      Ganz lieben Gruß
      Stephie

      1. Ja das muss ich wirklich mal. Ich habe sogar eine Packung zu Hause. 😉 Wird mal getestet. LG Angelique

        1. Bin gespannt, wie sie Dir schmecken !
          Lieben Gruß zurück,
          Stephie

  15. Neben dem ganzen süßen finde ich dein herzhaftes Rezept klasse!

    Liebe Grüße
    Jessi

    1. Hallo Jessi,
      ja, mir war direkt nach einem herzhaften Gericht, als ich an Valentin gedacht hab. Komisch, ne ?
      Alles Liebe
      Stephie

  16. […] Himbeer-Muffins mit Himbeeren Topping Applethree – Yin & Yan Schoko-Frucht Zupfkuchen Kohlenpottgourmet – Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs Krimi und Keks – Herzige CakePops zum Valentinstag Küchenliebelei – Tea Time: Scones […]

Kommentar verfassen