Nussecken

Nussecken

Puh – Nussecken sind bei mir so ne Sache. So gerne ich auch früher immer süß gegessen habe, so fand sogar ich die Nussecken, die man kaufen konnte, viel zu süß. Oben drauf dann noch eine Ladung ebenfalls süße Schokolade – das war auch mir Zuviel des Guten. Auf der Suche nach DEM Nussecken Rezept, ohne Massen an Zucker, bin ich auf ein sehr vielversprechend klingendes bei “juliefeelsgood” gestossen, habe es nachgebacken und kann sagen: jepp, das ist es !

Nussecken

Sie nimmt für den Teig Buchweizenmehl- ich hatte keines mehr und habe Dinkelmehl verwendet.

Die Kombination Haselnüsse mit Mandeln finde ich toll und würde da auch nichts anderes nehmen.

Von der Süße her habe ich noch reduziert und bei mir kommt für die Bindung im Teig noch ein Ei hinein.

Zuckerfreie Marmelade bekommt Ihr im Bioladen, Reformhaus und zuckerreduzierte auch in gut sortierten Supermärkten.

Nussecken

Zutaten für ca. 8 – 10 Nussecken:

Für den Teig:

  • 300 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 Gramm Kokosblütenzucker
  • 2 EL Honig
  • 2 TL Vanille aus der Mühle
  • 80 ml Kokosöl geschmolzen
  • 1 Ei

Nussmasse:

  • 100 Gramm Haselnüsse
  • 100 Gramm Mandeln
  • 4 EL Kokosöl
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Vanille aus der Mühle
  • ca. 4 EL zuckerfreie- oder zumindest zuckerreduzierte Aprikosenmarmelade
  • 70 Gramm Zartbitterschokolade (ich hatte 85%)

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig mit der Küchenmaschine verrühren, bis ein gleichmässiger Teig entsteht.

Eine Aufflaufform mit Backpapier auslegen, den Teig hinein geben und mit leicht feuchten Händen fest drücken.

Ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Nussmasse die Nüsse kleiner hacken.

Das Kokosöl zusammen mit dem Honig in einer Pfanne schmelzen lassen. Die kleingehackten Nüsse und die Vanille hineinrühren und aufkochen lassen. Unter Rühren ca. 4 Minuten köcheln lassen. Von der Hitze nehmen und kurz abkühlen lassen.

Den Ofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, die Marmelade darauf verstreichen und dann die Nussmasse oben drauf geben (samt Flüssigkeit), ebenfalls gleichmässig verteilen und mit dem Löffel leicht auf dem Teig andrücken.

Im Ofen ca. 20 backen (die Nussmasse sollte Farbe annehmen), aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.

In Ecken schneiden, die Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen und dann die Nussecken mit einem kleinen Löffel  dekorieren.

In einer luftdichten Box im Kühlschrank halten sie sich ein paar Tage. Ich habe sie auch schon einzeln eingefroren und bei Bedarf aufgetaut- geht auch prima.

Die Dinger schmecken köstlich – versprochen !

zuckerfreie Nussecken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.