Hauptspeisen, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Stuffed Pepper Soup

Stuffed Pepper Soup

Das Rezept hat mir Freundin Susanne empfohlen, die vor Kurzem den tollen Blog madam op tour ins Leben gerufen hat.

Es stammt von Mia und ich finde es phantastisch, weil erstens schnell gemacht, zweitens sehr sehr lecker und drittens super zum Einfrieren !

Gefüllte Paprika kenne ich noch aus Kindertagen, habe sie immer total gern gemocht, später auch selber gemacht und diese Suppe ist eine tolle Abwandlung davon.

Ich habe dieses Mal braunen Reis genommen, wodurch das Ganze sehr dunkel geworden ist. Die Tomate, die in Mia´s Rezept angegeben ist, habe ich leider vergessen (wie mir aber erst viel später auffiel).

Die Brühe, die man hier benötigt, habe ich vom Pulled Chicken genommen – bloß nichts verschwenden:

[recipe-foody]Zutaten für 3 Portionen:

  • 1 EL neutrales Kokosöl
  • drei Paprika (ich hatte rote)
  • 1 große Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 500 Gramm Rinderhackfleisch
  • ca. 800 ml Gemüsebrühe vom Pulled Chicken (oder 1 gehäuften EL Brühegewürz in warmem Wasser einrühren)
  • ca. 1 TL Knoblauchpaste
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Rosmarin getrocknet
  • 150 Gramm braunen Reis oder Naturreis
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Paprikas waschen, halbieren, entkernen; Möhre schälen, Zwiebel pellen und alles würfeln (Zwiebel mglst. klein).

Das Kokosöl in einem großen Topf auf hoher Flamme schmelzen lassen, Paprika- und Möhrenwürfel in den Topf geben und kurz richtig heiss anbraten, damit Röstaromen entstehen. Hitze etwas reduzieren und die Zwiebelwürfel und Knoblauchpaste hinzugeben und verrühren.

Hackfleisch dazu geben, wiederum gut verrühren und gar werden lassen. Immer wieder umrühren.

Mit der Brühe ablöschen, das Tomatenmark einrühren und gut untermischen.

Nun den Reis und die Kräuter hinzu fügen, wieder alles gut verrühren und mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Reis gar ist.

Bei Naturreis dauert das etwas länger – waren bei mir ca. 40 Minuten.

Zwischendurch immer mal einen Blick in den Topf werfen, ob die Flüssigkeit reicht, sonst noch etwas nachgiessen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.[/recipe-foody]

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.