Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Urlaub auf Gran Canaria {Teil 2}

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

…schön, dass Ihr weiter mit dabei seid und mich auch die letzten Tagen auf Gran Canaria begleitet !

08. März 2018:

Nach dem sehr ruhigen Tag in Puerto Mogan wollten wir am nächsten Tag wieder eine schöne Tour erwandern und haben uns heraus gesucht Komfortabler Wanderweg – Cruz Grande Runde von Perera”, weil uns einfach die Gegend dort so gut gefallen hat. Start war also wieder der Parkplatz vor San Bartolome. Die Sonne schien, aber es wehte ein relativ kühler Wind.

Man läuft die Strasse hinunter nach San Bartolome rein, an der Kirche wieder rauf und ist ziemlich schnell in der Natur. Dann geht es auch schon bergauf – lange und ausdauernd. Man läuft bei dieser Tour einmal um den Berg. Leider zog es sich da auch sehr zu und es wurde richtig kühl. Nur nicht stehen bleiben (Jacken hatten wir natürlich im Hotel vergessen – dazu schien morgens viel zu verlockend die Sonne), immer in Bewegung bleiben.

Der Weg hinunter war dann auch wieder recht steil aber unten erwartete uns wieder Sonnenschein – herrlich ! Die letzten Meter zum Auto merkten wir ganz schön unsere Füße – uiuiui. Immerhin hatten wir 14 km und 500 Höhenmeter hinter uns. Zurück im Hotel kurz unter die Dusche gesprungen und dann Beine am Pool hochgelegt.

09. März 2018:

Letzter Urlaubstag. Was tun ? Hach, wir machen einfach noch mal ne kleine Runde. Dies Mal aber wirklich klein – die Füßchen merke ich von gestern noch.

Wir entscheiden uns für “Am Chiro See Runde von GC-604” mit einer Länge von 6 km. Der Chiro See ist ein Stausee und bei der Fahrt zum Ausgangspunkt merken wir schnell – die Gegend liegt am Popo der Welt. “Mal eben” tanken, Butter kaufen oder Klamotten shoppen ist nicht – aber so gar nicht. Tanken wäre auch bei uns mal so langsam angebracht; aber gut, müssen wir halt bis zur Rückfahrt warten.

Wir parken bei Cercados de Arana und natürlich geht es auch hier erst einmal bergauf (keine Ahnung, wann ich jemals an so vielen Tagen hintereinander irgendwo hinauf gelaufen bin).

Oben im fast-Niemansland kann man sich eine Ferienwohnung mieten:

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

 

Kleine Mitbewohner gibt es gratis dazu:

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

Größere in der Nachbarschaft:

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gegend ist wirklich schön – Ruhe und Erholung sind garantiert.

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

Wir laufen die Tour entspannt ab – das letzte Stück geht an der Straße entlang aber auf der ist nicht viel Verkehr (welch Wunder).

Auf der Rückfahrt bekommen wir in Fataga auch endlich Benzin – Fataga ist übrigens auch ein richtig nettes kleines Örtchen; ein Besuch lohnt sich.

Der Tag endet wie die anderen zuvor auch: Beine am Pool hochlegen, dann noch einen Drink in der tollen Bar auf der Dachterrasse und später leckeres Abendessen.

Ich werfe alle Klamotten in die Koffer (samt des 4,5 Kilo Schinkens) und hoffe, dass wir die Freigepäckgrenze nicht überschreiten werden.

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Nein, nicht die chinesische Mauer

 

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Blick über den See

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Jau- genau der muss in den Koffer

10. März 2018:

Tag des Abschieds. Check Out ist spätestens um 11 Uhr, unser Flieger geht um 17:25 Uhr. Ausserdem ist am heutigen Tag Karnevalsumzug, der direkt vor dem Hotel entlang führen wird. Ins Hotel kommt man dann nur, wenn man auch dort wohnt – am Eingang wird kontrolliert.

Wir entscheiden uns, bald nach dem Frühstück aufzubrechen und nach Agüimes zu fahren. Weil wir Zeit en masse haben, stellen wir das Navi auf “Autobahn vermeiden” und lernen dabei Orte und Gegenden kennen, wo wirklich nur die Einheimischen wohnen.

Nach einer sehr interessanten Fahrt ergattern wir einen kostenlosen Parkplatz und gehen zur Kirche San Sebastian. Auf dem Weg dorthin kommen wir an kleinen Cafés, Tapasbars und Kunsthandwerkläden vorbei. Die Gassen sind eng – alles sehr heimelig und tip top gepflegt.

Eine richtig nette kleine Unterkunft entdecken wir auch: ein kleines Rural mit einem liebevoll gestaltetem Innenhof.

Urlaub auf Gran Canaria Teil2

Die quatschen einen wenigstens nicht zu

An einem der kleinen Cafés trinken wir draussen bei herrlicher Sonne noch einen Kaffee und machen uns dann langsam wieder auf den Weg zum Auto. Und noch langsamer auf in Richtung Hauptstadt Las Palmas. Dort einen Parkplatz zu finden gestaltet sich schon um einiges schwieriger aber dann entdecken wir ein Parkhaus und kurven kurzentschlossen dort hinein. Der Weg zum Yachthafen ist nicht lang und wir finden ein kleines Restaurant, wo wir mit Blick auf die AIDA, die hinten im Hafen steht, noch einen Salat mit Ziegenkäse essen, die Bekanntschaft mit einem jungen Akita Hund machen und ihm zum Abschluss ein Leckerchen von Jade geben dürfen (irgendwie findet man ja in fast jeder Hose ein Hundeleckerchen).

Zeit aufzubrechen und wir fahren zurück zum Flughafen. Da wir den Wagen vollgetankt zurück geben müssen, halten wir ein paar Kilometer vor dem Flughafen an einer Cepsa Tankstelle- das ist mehr als praktisch, weil Topcar mit Cepsa ein Abkommen hat und wir auf den Sprit einen Rabatt bekommen.

Am Flughafen nimmt man uns nur den Schlüssel ab und möchte wissen, ob alles in Ordnung ist – den Wagen schaut sich kein Mensch mehr an. So schnell haben wir meines Erachtens noch nie einen Mietwagen zurück gegeben.

Der Rückflug hat dann eine Stunde Verspätung aber wir haben viel Rückenwind und können noch bequem abends in Düsseldorf landen.

 

Persönliches Fazit:

Playa del Ingles als Standort zu nutzen, würde für uns wohl nicht mehr in Frage kommen. Das Hotel selber ist sehr schön aber die Umgebung gefiel uns weniger. Die kleine Mall direkt gegenüber vom Hotel hat seine besten Zeiten schon lange hinter sich:

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Shopping Mall

Die Hotelzimmer sind modern und im Badezimmer hat man eine große, ebenerdige Dusche. Das Essen ist super gut (viele Sorten frisch gebackenes Brot zum Frühstück, man kann sich selber Säfte pressen; das Abendessen sehr sehr abwechslungsreich) und es gibt auch einen Restaurant Aussenbereich.

Zwei Pools sind vorhanden mit genug Liegen und Sonnenschirmen.

Die Dachterrasse ist richtig schön, mit einem tollen Blick auf den Strand und über Playa del Ingles. Die Getränke für All Inclusive Gäste sind dort von 10 – 18 Uhr inklusive und danach bekommt man als AI Gast 20 % Rabatt.

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Hotel von aussen

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Hotelzimmer

Ich finde, man sollte unbedingt die Mitte der Insel erkunden und sich deshalb einen Mietwagen nehmen. Vorsicht auf den Serpentinenstraßen ist geboten, weil immer viele viele Radfahrer unterwegs sind und sich die Berge rauf quälen:

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Nein, keine Fata Morgana- der Kollege hat tatsächlich auch noch seine Gitarre dabei

Die Fußlahmen sollten wissen, dass Playa del Ingles auf dem Berg liegt – zum Strand heisst es Treppen laufen. Zurück natürlich wieder hinauf.

 

Maspalomas liegt “ebenerdig” und der Strand ist müheloser zu erreichen.

Zum Wandern fanden wir es toll auf Gran Canaria und können die Insel dahingehend sehr empfehlen (aber bitte eine gute Wanderkarte mitnehmen).

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

Wenn Ihr Fragen oder Empfehlungen/Anregungen habt, schreibt mir gern und falls Ihr den ersten Teil des Reiseberichts noch einmal nachlesen möchtet:

Ich sage bis bald, hasta luego und habt einen tollen Tag,

Eure Stephie

Urlaub auf Gran Canaria Teil 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.