Hauptspeisen, Rezepte
Kommentare 28

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeer-Thymian-Sauce

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

[Werbung -da Blogverlinkung]

Eine raffinierte, leicht zuzubereitende Vorspeise

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

Gerade aus dem Urlaub zurück (an dem Beitrag darüber tippe ich schon fleissig), gibt es heute eine mediterrane Kleinigkeit: Crostini mit Ziegenkäse und einer lecker, fruchtigen Himbeersauce. Verfeinert mit Thymian kriegt die Sauce eine frische Note.

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

Crostini kennt man aus der italienischen Küche: Brot wird mit Olivenöl und Knoblauch eingerieben und dann knusprig gegrillt oder im Backofen gebacken. Gerne nehmen die Italiener auch Brot vom Vortag (das ist dann eh schon knusprig-kross). Belegt werden kann nach Lust und Laune: von rustikal mit Tomaten, Zwiebeln, Kräutern, bis zu edel mit Räucherlachs.

An Käse bitte nur vollfette Sorten

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

Wenn Ihr keinen Ziegenkäse mögt (mochte ich früher auch nicht), dann könnt Ihr z.B. Camembert nehmen oder aber jeglichen VOLLfetten Käse. Nehmt bitte keine fettreduzierten Sorten – die schmelzen nicht wirklich und über den Geschmack brauchen wir gar nicht erst zu reden.

Bild könnte enthalten: Essen und Text

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Scheiben Brot nach Wahl (ich mag hier besonders Dinkel- und Roggenbrot)
  • 150 Gramm frische Himbeeren
  • ca. 1 EL frischer Thymian
  • Honig
  • eine Rolle Ziegenkäse
  • Olivenöl
  • Salz
  • optional etwas Knoblauchpaste

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

Zubereitung:

Himbeeren wenn nötig säubern, Thymian fein hacken und mit den Himbeeren in einen kleinen Topf geben. Mit ca. 1 EL Wasser kurz aufkochen und dann bei geringer Hitze so lange köcheln lassen, bis die Himbeeren weich sind. Einen Esslöffel Honig einrühren. Zur Seite stellen.

Die Brotscheiben toasten, auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln (evtl. mit etwas Knoblauchpaste bestreichen) und mit Salz bestreuen.

Nun mit Ziegenkäse belegen (je nachdem, wie viel Ihr auf den Broten haben möchtet) und im Backofen mit der Grillfunktion so lange erhitzen, bis der Ziegenkäse langsam zerläuft und bräunt.

Backblech aus dem Ofen holen, Crostini auf Tellern anrichten, mit etwas Honig und dann mit der Himbeersauce beträufeln. Mit Thymianblättchen garnieren und warm servieren.

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

Euer geschultes Auge hat bestimmt schon beim Lesen das Beeren-Banner oben entdeckt. Ja, genau: es ist der erste Sonntag im Monat und das bedeutet, wir starten eine neue Blogevent Runde “Lecker für jeden Tag”. Ihr bekommt wieder viele weitere tolle Rezepte zum Thema “Beeren” – klickt Euch mal durch ! Das Frikadellenrezept von der lieben Marie-Louise (Küchenmomente) habe ich übrigens schon getestet und in einen Burger umgewandelt

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

– super lecker, sag ich Euch ! So – und nun aber zu den anderen Rezepten:

Ich bin mir sicher: da ist für jeden etwas (ganz viel) dabei.

Ans Herz kann ich Euch auch noch mein Rezept für leckere Hefeteigschnecken mit Johannisbeeren- und Vanillepuddingfüllung legen.

Lasst es Euch gut gehen, gut schmecken und geniesst den Sonntag,

alles Liebe,

Stephie

Ziegenkäse-Crostini mit Himbeersauce-Thymian-Sauce

28 Kommentare

  1. Pingback: Johannisbeeren-Buttermilch Mini-Gugelhupfe - Jessis Schlemmerkitchen.de

  2. Pingback: Streußelbutterkuchen mit Gartenbeeren – Beerig lecker! [Lecker für jeden Tag] Blogevent/Bloggernennung | Lebkuchennest

                          • Pingback: Stulle mit Makrelen-Apfel-Salat -

                          • Pingback: Bienenstich-Taler mit frischen Erdbeeren - Küchenmomente - der Backblog

                          Schreibe einen Kommentar

                          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.