Kuchen, Desserts,.., Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Apfel-Zimt-Donuts

Apfel-Zimt-Donuts
[Blogverlinkung]

Leckere Apfelver”musung”

Wenn ich sage, dass der hiesige Apfelbaum in diesem Jahr fast unter seinen ganzen Äpfeln zusammengebrochen wäre, kommt das garantiert dem einen oder anderen von Euch bekannt vor.

Was wir alles aus Äpfeln gemacht haben – Du meine Güte ! Und es wurden und wurden nicht weniger.

Vor ein paar Tagen habe ich nun die letzten zu Apfelmus verarbeitet und überlegt, was man mit dem leckeren Mus denn so anstellen könnte. Ich bin auf ein Rezept von “Kaffee & Cupcakes” gestoßen, was sich echt gut las. Also ausprobiert, für sehr gut befunden und am nächsten Tag direkt noch mal die doppelte Menge gebacken, um die leckeren Kringel auf den Blog zu stellen.

Apfel-Zimt-Donuts

Geändert am Rezept habe ich, dass ich keine Extra-Süße in den Teig gegeben habe: mein Apfelmus war süß genug. Anstatt ein Teil Weizenvollkornmehl habe ich komplett Dinkelmehl genommen. Und ich habe die Donuts nicht in Zucker/Zimt gewälzt, sondern sie noch warm einfach mit etwas Zimt bestäubt. Wenn der Euch nicht gut genug haftet, könnt Ihr die Donuts dünn z.B. mit etwas Ahornsirup bestreichen. Und wer nen richtig süßen Zahn hat, träufelt vor dem Essen noch extra Ahornsirup über den Donut…

Was ich mir ja mal beizeiten angeschafft habe, ist eine Donutform. Irgendwie rumzuhampeln mit Papprollen, damit ich nen Kreis in der Mitte habe, war mir zu aufwendig (ich bin da ja eher faul veranlagt). Und die Form, die ich habe, ist klasse: braucht nur minimal eingefettet zu werden und lässt sich super reinigen.

Mein Rezept also sieht so aus:

Zutaten für 6 Donuts:
Teig:

  • 150 Gramm Apfelmus ungesüßt
  • 1 EL Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 1 Ei
  • 150 Gramm Dinkelmehl
  • 1 TL Zimt gestrichen
  • 2 TL Backpulver gestrichen
Außerdem:
  • evtl. Ahornsirup
  • Zimt zum Bestäuben

Zubereitung:

In einer Schüssel das Apfelmus mit dem Öl und dem Ei verrühren. Das Mehl, den Zimt und das Backpulver dazugeben und kurz unterrühren, bis alles gut vermischt ist. Der Teig ist sehr zäh und klebrig – das muss so.

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig mit zwei kleinen Löffeln in die Form geben und glatt streichen.

Die Donuts im vorgeheizten Ofen etwa 8-9 Minuten backen (der Teig fühlt sich schön fluffig an wenn man ihn leicht eindrückt).

Das Blech aus dem Ofen nehmen und bei meinem Blech lösen sich die Donuts am besten nach ca. 5 Minuten Abkühlzeit aus der Form.

Die noch warmen Donuts direkt mit Zimt bestreuen oder vorher evtl. noch mit etwas Ahornsirup bestreichen.

Warm schmecken die Donuts am besten – Ihr könnt sie auch, wenn Ihr nicht direkt alle mampft, für ca. 10 Sekunden in die Mikrowelle geben.

Alles Liebe,
Stephie

Lasst es Euch schmecken und wie immer freue ich mich sehr über eine Rückmeldung von Dir, wenn Du dieses Rezept nachgekocht hast. Gerne hier auf dem Blog oder auch bei Instagram oder Facebook (@kohlenpottgourmet)

Apfel-Zimt-Donuts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.