Hauptspeisen, Rezepte
Kommentare 1

Kartoffeln mit Chorizo-Paprika-Sauce {Koch mein Rezept}

Chorizo-Paprika-Sauce

In dieser Runde “Koch mein Rezept”, in der wir jeweils einen anderen Blog und daraus ein Rezept vorstellen dürfen, ist mir Isabelle samt ihres tollen Blogs Übersee-Mädchen zugelost worden.

Headerbild Koch mein Rezept - der große Rezepttausch

Isabelle wohnt am wunderschönen Bodensee (ich bin ein wenig neidisch, muss ich zugeben) und bloggt seit 2012.

Als sie von Zuhause ausgezogen ist, hatte Isabelle ziemlich schnell die Nase voll von Fastfood und Co. und hat lieber selber den Kochlöffel geschwungen. Wichtig war und ist ihr dabei, dass es Gerichte sind, die jeder nachkochen kann und nach kurzer Zubereitungszeit auf dem Tisch stehen. Langweilig oder monoton wird es dabei nie: Isabelle kocht und backt super abwechslungsreich und allein die Überschriften lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen (ich hatte arge Probleme, mir aus dieser tollen Vielfalt etwas herauszupicken 😉

Wer sich fragt, wie Isabelle auf ihren Blog Namen kam: das “Über” kommt sowohl in ihrem ehemaligen Wohnort Überlingen vor, als auch in “Übersee” – Isabelle reist gerne und hat auf ihrem Blog nicht nur Rezepte sondern auch Reiseberichte. Das “Mädchen” steht für die kleinen Auszeiten und die Begeisterungsfähigkeit aus Kindertagen. Genial oder ?

Und wenn Ihr auf der Suche nach einem tollen Kochbuch seid: Isabelle hat eine Rubrik mit Lieblingskochbüchern eingerichtet. Besonders praktisch: Ihr könnt mit Klick auf den jeweiligen Link das gewünschte Buch direkt bestellen.

Nun zu dem Rezept, was ich mir dann schlussendlich herausgesucht habe, um es hier vorzustellen: es ist, so wie Isabelle auf ihrem Blog verspricht, echt schnell gemacht und extrem lecker. Mein Papa hatte mir die Tage Chorizo (eine spanische Paprikasalami) mitgegeben und das war der Punkt, an dem ich mich dann für Isabelle´s Kartoffeln mit Chorizo-Paprika-Sauce entschieden habe. Das Rezept stammt aus einem Kochbuch von Lorraine Pascale und ich bin super froh, dass Isabelle das auf ihren Blog gepackt hat !

Ich habe allerdings aus übriggebliebenen Kartoffeln vom Vortag Bratkartoffeln dazu gemacht und bei mir kam kein Zucker in die Sauce. Tut ihrem Geschmack aber absolut keinen Abbruch.  Das Gericht ist absolut empfehlenswert – uns hat es phantastisch geschmeckt !

Chorizo-Paprika-Sauce

Ach so – ebenfalls probiert habe ich Isabelle´s Haferflockenbrötchen mit Quark und ohne Hefe. Fazit: auch sehr sehr gelungen !

Nun aber zum Rezept der Kartoffeln mit Chorizo-Paprika-Sauce:

Zutaten für ca. 3 Portionen:

  • 500 Gramm gekochte Kartoffeln (am besten vom Vortag)
  • 400 Gramm Tomaten aus der Dose
  • 150 Gramm Chorizo
  • 2 rote Paprika
  • 4 EL Balsamicoessig
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver (ich hatte geräuchertes), evtl. Currypulver
  • optional: Aioli

Zubereitung:

Ich habe zuerst die Paprika gewürfelt und in einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl angebraten (ich mag Paprika immer etwas weicher).

Dann die Tomaten dazu geben, salzen, pfeffern, etwas Paprikapulver einstreuen und mit Balsamicoessig abschmecken.

Die Sauce einköcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Chorizo von der Pelle befreien und in kleine Stücke schneiden.

Die Kartoffeln würfeln und in einer separaten Pfanne mit Öl und hoher Temperatur kross braten.

Wenn die Sauce etwas einreduziert ist, die Chorizowürfel dazu geben, mit erwärmen und noch einmal abschmecken.

Mit den Bratkartoffeln anrichten, auf Wunsch noch etwas Paprika- und/oder Currypulver bestreuen und geniessen.

Chorizo-Paprika-Sauce

Guten Appetit und liebe Isabelle, es war mir eine große Freude, auf Deinem tollen Blog zu stöbern, zu schwelgen und auszuprobieren !

Bisher von mir vorgestellt bei “Koch mein Rezept”:

Alles Liebe,

Stephie

 

 

 

 

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Einfache Schweizer Rahmtarte mit Beeren | ÜberSee-Mädchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.