Hauptspeisen, Rezensionen, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Buchvorstellung: Together – Alle an einem Tisch von Jamie Oliver

Jamie Oliver Together

Endlich wieder Zusammensein – und was gibt es  da Schöneres als gemeinsam zu essen?

[Werbung/Buchrezension] Was haben wir doch die Zeit herbeigesehnt, wo man endlich wieder einmal etwas mit Freunden oder der kompletten Familie unternehmen kann. Und da gutes Essen bekanntlich Leib und Seele zusammenhält, dreht sich Jamie Oliver´s neues Kochbuch aus dem DK Verlag “Together – alle an einem Tisch” genau darum: kreativ und mit leichter Hand, ob ein Treffen zu zweit oder in großer Runde – mit den 120 Rezepten ist man bestens vorbereitet, um sich und seinen Lieben einen köstlichen Rahmen zu bereiten.

Jamie Oliver Together

Bestens vorbereitet

Jedes Kapitel beginnt mit einer kleinen Menükarte. Man braucht aber nicht das ganze Menü auf den Tisch zu zaubern – jedes Gericht für sich ist eine eigenständige Mahlzeit. Der cremige rote Reis, den ich Euch hier präsentieren werde, ist Teil des “Fröhlichen Familien-Essen” mit

  • Knoblauchbrot zum Anbeissen
  • Knusprigem Pesto-Hähnchen und Buddys grünem Salat
  • Essex Eton Mess (Gelee, Baiser, Joghurt, Schokosauce & Streusel)

Weitere der insg. 18 Menü-Themen sind u.a. “Entspanntes Festessen, “Mittags im Garten”, “Echt exotisch”, “Tisch für Zwei” etc. Auch Getränke finden ihren Platz: ab S. 322 findet man Rezepte für unterschiedlichste Cocktails. Die letzten Seiten widmen sich “Zutaten & Ausstattung” sowie “Nährwerten” – rundum ein sehr gelungenes Paket in meinen Augen.  

Jamie Oliver Together

Ohne viel Aufwand – ein leckeres Gericht

Nun zu dem cremigen roten Reis mit einer karamellisierten Gemüse-Tomaten-Sauce, Mozzarella & Basilikum: man kocht am Vortag bereits die Gemüsesauce und am nächsten Tag kommen nur noch Reis und Bohnen hinzu, das Ganze wird gekocht, Mozzarella und Basilikum zum Servieren drauf und fertig. Simpel und richtig lecker. Vom Geschmack hat es mich ein wenig an den serbischen Djuvec Reis erinnert. 

Jamie Oliver Together

Zutaten für 6 Personen:

  • 2 Karotten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen Eiertomaten à 400 Gramm
  • 250 Gramm Risottoreis (Milchreis geht übrigens auch)
  • 1 Dose Cannellini-Bohnen (ich hatte weisse Riesenbohnen)
  • 150 Gramm kleine Mozzarellakugeln
  • 2 Stängel BasilikumJamie Oliver Together

Zubereitung:

Am Vortag: Karotten und Zwiebeln schälen, die Paprikaschoten entkernen und alles grob würfeln. Mit 1 EL Olivenöl in eine große ofenfeste Schmorpfanne geben. Den Knoblauch schälen und hinzufügen und das Gemüse bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten braten, bis es weich und gebräunt ist. Regelmäßig umrühren und, falls nötig, 1 Schuss Wasser dazugießen, damit nichts ansetzt. Die Tomatendosen in den Mixer entleeren. Das Gemüse dazu geben und alles glatt pürieren, falls nötig portionsweise. Die Sauce sorgfältig abschmecken und zurück in die Pfanne gießen. Abkühlen lassen und zugedeckt über Nacht kalt stellen.

Zum Servieren: Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Dein Reis, die Bohnen mit der Flüssigkeit und zusätzlich 1 Dose Wasser unter die Sauce rühren und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Den Deckel auflegen und das Ganze  5 Minuten köcheln lassen. Den Deckel wieder abnehmen und die Pfanne für 20 Minuten in den unteren Teil des Ofens schieben, bis der Reis weich und cremig ist (evtl. noch etwas Wasser hinzugeben, wenn die Masse zu dicklich ist). Die Mozzarellakugeln vierteln, auf dem Reis verteilen und alles mit abgezupften Basilikumblättern garnieren. Mit ein paar Tropfen nativem Olivenöl extra beträufeln und servieren.

Jamie Oliver Together

 

Vielen vielen Dank an den Verlag DK Verlag für das mir zur Verfügung gestellte Exemplar !

Lasst es Euch schmecken und ich freue mich sehr über eine Rückmeldung von Dir, wenn Du dieses Rezept nachgekocht hast. Gerne hier auf dem Blog oder auch bei Instagram oder Facebook (@kohlenpottgourmet)

 

Alles Liebe

Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.