Alle Artikel in: Allgemein

Spekulatius

Spekulatius (mit Dattelmus)

Welche Plätzchen dürfen bei Euch zu Weihnachten auf keinen Fall fehlen ? In meinem Fall sind es Lebkuchen und Spekulatius. Letztere aber erst, seitdem ich sie ohne Industriezucker backe; die Gekauften schmecken mir nicht.  Dabei ist es so einfach, selber leckere Spekulatius herzustellen: auch ohne aufwändige Formen. Ich bin ja eh immer für die einfachen Varianten.  Im Kühlschrank schlummern noch drei Pakete Butter (irgendwie hab ich mich beim Einkaufen etwas verkalkuliert) und von daher werde ich wahrscheinlich noch an Heiligabend oder ersten Weihnachtstag eine Ladung Plätzchen backen.  Die Spekulatius werden garantiert dabei sein, weil sie so einfach zu machen sind. Was am meisten aufhält, ist, dass der Teig eine Stunde gekühlt werden muss. Aber in der Zeit mache ich dann einfach die Lebkuchen, die Nussbäumchen und die Kakao-Schokoladen-Cookies mit Walnüssen. Da ich für die Spekulatius Dattelmus verwende, hier noch einmal die Zubereitung: Dattelmus ganz einfach selber machen Nehmt Softdatteln (hier in unserem Fall 200 Gramm), schneidet sie in Stücke, legt sie in eine Schüssel und giesst kochendes Wasser drüber – alle Dattelstücke sollten mit Wasser …

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2018

Ein ganz liebes Hallo an Euch ! Sagt mal: wie handhabt Ihr das ? Setzt Ihr Euch zum Ende des Jahres einmal hin und überlegt, was alles in den letzten 12 Monaten passiert ist, was/wer Euch bewegt habt, was gut und was schlecht war ? Ich bin normalerweise ja eher so, dass ich versuche, mir morgens nach dem Aufwachen bereits vorzustellen, was an dem Tag gut wird und abends zu resumieren, was dann tatsächlich passiert ist. Aber dieses Jahr war für mich so turbulent, dass ich das einfach mit Euch (und auch noch mal mit mir selber) teilen möchte: im Januar habe ich einen Restart in Sachen zuckerfreier Ernährung gemacht und Euch vier Wochen mitgenommen; Euch mit meinen Essensplänen und Rezepten versorgt. Ebenfalls im Januar bekam ich per Mail eine Rechnung, weil ich ein fremdes Foto auf Instagram benutzt hatte. Wer mehr darüber lesen möchte- bitte hier entlang: Nudeln mit grünem Spargel und ein liebevolles auf Wiedersehen Meine kleine Bloggerwelt geriet gehörig ins Wanken und dann kam auch noch die DSGVO und somit meine Angst, …

Nudeln mit grünem Spargel

Nudeln mit grünem Spargel und ein liebevolles auf Wiedersehen

UPDATE: kohlenpottgourmet wird bleiben !!! Ich habe fleissig und mit toller Hilfe daran gearbeitet, den Blog nun doch DSGVO fit zu machen !!! Um es direkt vorweg zunehmen: ich werde den Blog aufgeben. Allerspätestens am 25.05.18. Da gehen jetzt bestimmt bei vielen von Euch die Glühlämpchen an: “Ist das nicht da, wo die DSGVO in Kraft tritt ?” Genau da. Genau mein Datum. Wem die DSGVO (noch immer) nichts sagt, sollte sich langsam mal schlau machen- es ändert sich nämlich einiges in Sachen Datenschutz. Das ist zum einen sehr sehr gut und nötig aber zum anderen macht es vielen (z.B. Bloggern) das Leben nicht gerade leichter. Ich kann jetzt nur für mich sprechen und versuche zu erklären, wie ich zu dem Endschluss gekommen bin, das bloggen aufzugeben. Das liegt natürlich nicht nur am neuen Datenschutzgesetz. Aber auch. Als – ich glaube Anfang des Jahres – ich zum ersten Mal so richtig davon hörte und dass man als Blogger auf seinem Blog einiges beachten – bzw. auch ändern muss, dachte ich direkt “na und ? Hab …

Apfelblüte

Über Dankbarkeit, Stress und Traurigkeit (oder: wie viele Emotionen passen in eine Woche ?)

Puh. Ich glaube, das wird der unkoordinierteste Beitrag, den ich hier bisher geschrieben habe. Aber das Leben ist nun mal nicht immer kontrolliert und organisiert – es gibt Tage, manchmal sogar Wochen, wo alles Kopf steht und man selber nicht weiss, wo der eigene Kopf gerade ist und wie man so viele Emotionen verarbeiten soll. Ich weiss auch gar nicht, wo ich anfangen soll. Also am besten irgendwo. Seit ca. 14 Tagen habe ich keinen Blogbeitrag mehr geschrieben: es fehlte schlicht und ergreifend die Zeit. Wir sind im Büro personell unterbesetzt und eine Kollegin fiel noch krank aus – es wurde also gearbeitet, was das Zeug hielt. Abends bin ich meist total groggy ins Bett geplumpst oder habe noch schnell etwas zu essen für den nächsten Tag vorbereitet. Das durfte auf keinen Fall zu kurz kommen – gutes Essen ist in stressigen Zeiten ganz ganz wichtig für mich. Ich bin sogar von meinem geliebten Frühstücksbrot abgewichen und habe mir abends immer Haferflocken eingeweicht und dann am nächsten Morgen mit Obst, Nüssen und Joghurt mit ins …

Jahresrückblick 2017 – och neee (lieber Jade´s Welt)

Morgen ist es wieder soweit: der letzte Tag im Jahr. Hier wird bereits einiges an Raketen und Böllern in die Luft gejagt, und ich bin sehr froh, dass Jade nur in der Silvesternacht irritiert schaut, warum denn da Draussen so ein Bohei ist. Vor zwei Jahren waren wir beim Jahreswechsel mit Wombel in Holland – mitten in der Pampa auf einem Stellplatz bei einem Gemüsebauern. Hach, war das eine himmlische Ruhe um Mitternacht ! Leider muss Wombel dieses Silvester beim Fiat Händler “feiern”: eine Rückrufaktion und nicht lieferbare Ersatzteile haben uns einen Strich durch die ruhige Silvesternacht gemacht 🙁 Wir machen es uns also Zuhause gemütlich und um Mitternacht werde ich versuchen, Jade zu erklären, warum die Menschen so viel Geld in die Luft jagen. Sie versteht natürlich kein Wort- aber allein, dass ich vor mich hinplappere, zeigt ihr, dass das da Draussen gar nicht so wild sein kann – sonst wäre ich doch aufgeregter. Man merkt evtl., dass ich nicht sooo der Silvesterfreund bin, oder ? Deshalb sind auch so Jahresrückblicke nicht wirklich meins …

“New York Christmas Baking”, Lebkuchenpleite und ich – mein Monatsrückblick November

[Unbezahlte, unbeauftragte Werbung] Es ist der 30.11.2017. Morgen wird das erste Schächtelchen (in meinem Fall) geöffnet und der Endpsurt gen Weihnachten naht. Wie war Euer persönlicher November ? Welches Resumee würdet Ihr ziehen, wenn ich Euch jetzt und hier frage ? Seid Ihr durch den November gerast, Tag für Tag abgehakt und fix in den neuen ? Oder habt Ihr Euch ab und an mal ein wenig Zeit genommen und überlegt, was war gut, was hat mich heute zum Lachen gebracht, wer hat mich inspiriert, wem habe ich heute etwas geben können ? Es ist super interessant, wenn man ein wenig achtsamer durch die Welt tappst, was man alles vor allem über sich selbst lernen kann. Kann ich nur empfehlen – probiert das mal aus. Und schlussendlich: was nehme ich mir für den Dezember vor ? Eigentlich sollte dies “nur” ein Beitrag über ein Backbuch werden. Da ich aber beim Backen einen “aha” Moment hatte und das wiederum einiges über mich aussagt, muss das Backbuch mit in meinen persönlichen November-Rückblick. Aber von Anfang an… Bei nikesherztanzt …