Alle Artikel in: Rezensionen

Buddha Bowl

Eine Mischpoké Bowl á la Buddha Bowl {Buchrezension}

[unbezahlte, unbeauftragte Werbung | Rezension] Heute habe ich ein schönes Buch als Tipp für Euch – voll mit leckeren und gesunden Bowls ! Es heisst: “Buddha Bowls – Super Easy !”, ist erschienen im EMF Verlag und geschrieben hat es Tanja Dusy. Und die hat echt gute Arbeit geleistet: am Anfang erklärt sie, was Bowls und insbesondere Buddha Bowls überhaupt ausmachen. Ich hatte ehrlich gesagt, nicht viel Ahnung darüber. Ich wusste nur, dass “Bowls” sehr gefragt sind und immer mehrere Komponenten enthalten. Was nun aber “Buddha” oder sogar “Poké” Bowl ist: ???? Also: der Begriff Buddha Bowl existiert auch im japanischen Zen-Buddhismus. Man pflegt dort die Tradition des gemeinsamen Essens, heisst dann “Oryoki”. Und Oryoki ist gleichzeitig der Begriff für die unterschiedlich großen Schüsseln, die man besitzt. Die größte der Schüsseln, in die alle anderen gestapelt werden können, heisst “Zuhatsu” – Buddha Bowl (ha !) Übersetzt bedeutet Oryoki “Das, was gerade so viel enthält, wie man braucht” und hier wird es für mich sehr interessant. Essen wird geachtet und zu einem gemeinsamen Mahl, was zelebriert …

Balanced Baking

Käsekuchen mit Kokosmilch-Schoko-Sauce

[Werbung|Rezension|Blogverlinkung] Dass ich dieses tolle Buch in den Händen halten darf, freut mich sehr ! Ich liebe den Foodblog und die wunderschönen Fotos von Mara Hörner: Life Is Full Of Goodies und somit war ich total auf ihr neues Buch gespannt. Es heisst “Balanced Baking” und enthält Rezepte komplett ohne weissen Zucker, Weizenmehl und Butter. Also genau mein Ding (wobei ich die Butter mal ausklammer- die nutze ich ja gerne). Meine liebe Freundin Ellen hat mir schon mehrmals von dem Buch vorgeschwärmt und ich habe nett beim EMF Verlag angefragt und auch ohne zu zögern prompt ein Rezensionsexemplar bekommen – vielen vielen Dank noch einmal dafür !! Ein Backbuch ganz nach meinem Geschmack Neugierig habe ich darin geblättert und direkt zig Rezepte gefunden, die förmlich schrien: “Back mich !” Hier die Fakten: Das Buch enthält 60 Rezepte und ist wie folgt gegliedert: Warenkunde (Infos über Mehle & Früchte/ Nüsse & Fette/ Süßungsmittel) Frühstück Kuchen Klein & fein No bake Der Warenkundeteil ist kurz und informativ – prima für Leute, die evtl. mit der ganzen zuckerfrei/weizenfrei …

Rosemary Potato Soup

Rosemary Potato Soup

[Werbung | Rezensionsexemplar] Uiuiuiui – ich freu mich ! Das dritte Buch namens “New York Christmas Brunch” aus der New York Christmas Reihe von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup ist erschienen, und ich habe ein kostenloses Exemplar vom Hölker Verlag bekommen ! Als das Buch bei mir ankam, habe ich es ganz ehrfürchtig ausgepackt (ich liebe einfach diese Buchreihe !) und sofort losgeblättert. Wie der Titel schon sagt, dreht sich dieses Mal alles um Brunchrezepte und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Bei mir bleibt es ja nie lange beim Anschauen: direkt am nächsten Tag habe ich den Bagel mit Forelle und Honig-Senf-Sauce getestet (mit einem gekauftem Bagel- im Buch ist aber das Rezept zum Bagel-backen dabei), dann kam die Rotkohl-Ziegenkäse-Quiche dran und direkt im Anschluss die Rosemary Potato Soup, die ich Euch heute hier vorstelle. Alles richtig richtig lecker und von daher sind bald an der Reihe: die Peanutbutter Chocolate Bars, die Blueberry Lemon Scones und die Scharfen Quesadillas mit Chorizo und Avocado. Omnomnom. Getränke dürfen bei einem Brunch natürlich auch nicht fehlen: es …

Cauliflower Bacon Hand Pies

Cauliflower Bacon Hand Pies (und meine NEW YORK Liebe)

[Dieser Beitrag enthält Werbung für ein Buch, welches ich mir selber gekauft habe] Während ich das hier gerade schreibe, muss ich grinsen. Ich wollte Euch ein Buch und ein Rezept daraus vorstellen. Und es kam dann doch anders… Wart Ihr schon mal in New York ? Ich wollte da schon immer einmal hin – die Fotos von dort, die Filme, die dort spielten – ich war von jeher fasziniert und wusste, irgendwann einmal werde ich dort hinfliegen. Meine Vorstellung von der Stadt, die niemals schläft, war: laut, dreckig, hektisch, anonym, Häuserschluchten, Wolkenkratzer und nichtsdestotrotz ein Hauch Glamour (muss ja, wenn so viele diese Stadt so toll finden- es ist immerhin New York!) Im November 2012 (meine Güte, ist das lange her) war es dann endlich soweit: wir flogen nach New York. Und es war so phantastisch !! Von berufs wegen schon einiges von der Welt gesehen, hat diese Stadt mich vom ersten Augenblick an in ihren Bann gezogen: wir saßen im Taxi auf dem Weg vom Flughafen nach Manhattan und der erste Blick, den man …

“New York Christmas Baking”, Lebkuchenpleite und ich – mein Monatsrückblick November

[Unbezahlte, unbeauftragte Werbung] Es ist der 30.11.2017. Morgen wird das erste Schächtelchen (in meinem Fall) geöffnet und der Endpsurt gen Weihnachten naht. Wie war Euer persönlicher November ? Welches Resumee würdet Ihr ziehen, wenn ich Euch jetzt und hier frage ? Seid Ihr durch den November gerast, Tag für Tag abgehakt und fix in den neuen ? Oder habt Ihr Euch ab und an mal ein wenig Zeit genommen und überlegt, was war gut, was hat mich heute zum Lachen gebracht, wer hat mich inspiriert, wem habe ich heute etwas geben können ? Es ist super interessant, wenn man ein wenig achtsamer durch die Welt tappst, was man alles vor allem über sich selbst lernen kann. Kann ich nur empfehlen – probiert das mal aus. Und schlussendlich: was nehme ich mir für den Dezember vor ? Eigentlich sollte dies “nur” ein Beitrag über ein Backbuch werden. Da ich aber beim Backen einen “aha” Moment hatte und das wiederum einiges über mich aussagt, muss das Backbuch mit in meinen persönlichen November-Rückblick. Aber von Anfang an… Bei nikesherztanzt …