Alle Artikel in: Frühstück

Himbeere-Smoothiebowl mit Matcha

Himbeere-Smoothiebowl mit Matcha {Gastbeitrag}

Heute habe ich die liebe Angelique zu Gast vom Blog freshdelight. Bei ihr findet Ihr gesunde Rezepte, Beiträge über Naturkosmetik und tolle DIY Dinge hat sie auch immer wieder parat. Reinschauen lohnt sich ! Für meinen Bloggeburtstag hat sie sich eine tolle Frühstücksidee ausgedacht- ich übergebe an Angelique. Los geht´s: Smoothie Bowls sind nicht nur super lecker, sondern auch perfekt als gesundes Frühstück geeignet. Smoothie Bowls sind Smoothies die in einer Schale (Bowl) zum Löffeln serviert werden. Mit Hafer- oder Kokosflocken, Chiasamen oder Leinsamen halten sie einen lange satt und versorgen uns mit vielen Vitaminen und Nährstoffen. Deshalb und weil sie schnell und einfach zubereitet sind, solltet Ihr sie unbedingt in Eure gesunde Ernährung integrieren. Wichtig bei den Smoothie Bowl ist, dass Ihr den Smoothie, egal ob Obst oder Gemüsesmoothie, mit einem „Bindemittel“ mixt. Dieses Bindemittel kann wie oben erwähnt, Haferflocken, Chiasamen, Leinsamen oder Kokosflocken sein. Die Smoothie Bowl sollte nicht gleich nach dem Mixen verzehrt werden, denn die Bindemittel müssen erst noch ein wenig quellen. [recipe-foody]Zutaten für 1 Portion: 125 Gramm Himbeeren ½ Banane …

Dinkel-Buchweizenwaffeln mit Räucherlachs

Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs

Der 14. Februar: alljährlich offizieller Tag der Verliebten. Man munkelt ja, er wurde vor allem von der Blumenindustrie erfunden, um den Umsatz ordentlich anzukurbeln. Ich persönlich finde ja, jeder Tag mit der Liebsten/dem Liebsten ist ein Grund zum Feiern – aber gut. Wir konzentrieren uns jetzt mal auf den 14.02. Zusammen mit vielen anderen Bloggern habe ich mir überlegt, was es an so einem besonderen Tag Leckeres geben könnte. Heraus gekommen ist diese Foodblog Party.  Was die anderen Blogger Feines für Euch parat haben, erzähle ich Euch nachher… Dieses Jahr fällt der Valentinstag auf einen Dienstag und ich weiss nicht, was Ihr da so macht – ich muss definitiv arbeiten gehen. ABER: an dem Wochenende, was dann folgt, wird es ein leckeres Frühstück geben. Mit Lachs und Sekt und Schmand und Dill. Die ersten beiden Sachen klingen gut, oder ? Bei den anderen beiden mag man denken, “na ja – wers mag”. Wenn ich Euch aber nun sage, dass Schmand und Dill zusammen mit einigen anderen Zutaten umwerfend leckere Waffeln ergeben, sieht die Welt doch …

Knuspermüsli

Knuspermüsli mit Zimt und Apfel (zuckerfrei) – Calendar of Ingredients

Der vierte Advent ist da ! Ich finde, die Zeit ist nur so verflogen – geht es Euch auch so ? Nächste Woche sitzen wir alle unterm Weihnachtsbaum und dann zählen wir die Resttage bis zum neuen Jahr. Jetzt aber ist noch Dezember und somit haben wir noch einmal die Gelegenheit, ein Rezept für den  “Calender of Ingredients” beizusteuern. Für alle, die den Calendar noch nicht kennen: es handelt sich um ein Blogevent, welches von den sechs Blogerinnen- Yushka (Sugarprincess), Sandra (Sandras Tortenträumereien), Maren (Malu’s Köstlichkeiten), Claudia (Ofenkieker), Sarah (Das Knusperstübchen) und Nadine von (Sweetpie) ins Leben gerufen wurde. Sie geben jeden Monat drei Zutaten vor und aus mindestens einer zaubert man etwas. Im letzten Monat des Jahres hat Sarah vom Knusperstübchen den Einkaufszettel geschrieben und hätte gern etwas Leckeres mit Haferflocken, Zimt und Äpfeln. Hier findet Ihr die Details zum Nachlesen und Mitmachen.

Haferflocken-Chia-Porridge mit warmer Erdbeersauce (Blogparade)

Ich freue mich total, an meiner ersten Blogparade teilnehmen zu dürfen ! Und dann noch zu einem so tollen Thema: “Gesund durch den Herbst”, wozu Angelique vom Blog freshdelight aufgerufen hat. Passt perfekt ! Zum einen geht es ja auf meinem Blog um gesunde Ernährung und desweiteren hatte ich nichtsdestotrotz direkt vor dem Urlaub Anfang Oktober schon eine dicke Erkältung (arbeitgeberfreundlich habe ich sie brav im Urlaub auskuriert). Um mich herum schnieft und schneuzt es jetzt schon, was das Zeug hält. Und der Herbst ist noch nicht einmal richtig da !

Erdbeermarmelade – zuckerfrei und unheimlich fruchtig

Hach- ich liebe die Erdbeerzeit !!! Und Erdbeermarmelade sowieso schon immer. Es geht am Sonntag doch nichts über knusprig-frische Bürlis mit “Topping”  und selbstgemachter Marmelade *schwärm*. Einziges Problem, was sich seit dem Zuckerverzicht stellt: wie machen ?? Gelierzucker kommt nicht mehr in Frage – die Alternative heisst Chia Samen. Als sogenanntes Superfood seit einiger Zeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Die kleinen Körner stammen aus Südamerika und sind von daher auch als “Heilsamen der Maya” bekannt. Sie gehören zur Gattung der Salbeipflanzen und sind somit ein Pseudogetreide (genauso wie z.B. Buchweizen, Amaranth, Quinoa,…) und für Leute (oder Hunde wie unsere kleine Allergikerin) mit Glutenunverträglichkeit geeignet. Chia Samen sind kleine Powerpakete: sie enthalten u.a. fünf Mal so viel Kalzium wie Milch, mehr Eisengehalt als Spinat (hätte das doch nur Popeye schon gewusst), Omega-3, Antioxidantien und eine Menge Ballaststoffe. In Verbindung mit Flüssigkeit quellen sie auf und bilden ein Gel (was man zur Bindung der Marmelade nutzt) und sie sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Bei Veganern sind sie sehr beliebt, weil sie z.B. beim Backen das Ei ersetzen können. Gerade, weil …