Alle Artikel in: Mit dem Wohnmobil

Wohnmobiltour Slowenien/Tschechien Teil 2

Wohnmobiltour Slowenien und Tschechien (Teil 2)

Schön, dass Ihr weiter dabei seid ! Falls Ihr den ersten Teil verpasst habt, könnt Ihr den noch einmal nachlesen: Wohnmobiltour Slowenien und Tschechien (Teil 1). Jetzt aber weiter auf der Tour: obwohl es sich abends in Slowenien immer abkühlte, beschlossen wir nach zwei Nächten, dass es uns tagsüber definitiv zu heiss ist (trotz Flussabkühlung) und mit Blick auf die Wetterkarte fiel unsere Wahl auf Tschechien. Waren wir noch nie, die Plätze um den Lipno Stausee klangen sehr gut und wir waren total neugierig. Also ab die Post. Für die Autobahnen in Tschechien braucht man ebenfalls eine Vignette, aber zum Lipno Stausee konnten wir über ab Grenze über Landstrassen fahren. Dieses Mal fuhr ich einen großen Teil unseren neuen Untersatz und ich muss sagen, es fährt sich super. Was mir aber ein Rätsel ist: wer baut die Mautstationen ?? Kurz vor einer in Österreich fing es aus Kübeln an zu schütten und da der Bezahlautomat eindeutig nur für Pkws ausgerichtet war, hing ich an der Fahrertür runter, um das Geld da irgendwie einwerfen zu können. …

Ein Reisebericht: mit dem Wohnmobiltour in Sowenien und Tschechien

Mit neuem Wohnmobil auf Tour in Slowenien und Tschechien (Teil 1)

Hallo Ihr Lieben ! Heute nehme ich Euch mal mit in den Urlaub- kann schliesslich jeder mal gebrauchen. Und ich war vor unserem dermaßen urlaubsreif, dass ich dachte, noch ein paar Tage länger und ich laufe schreiend durch die Strassen. Zu dem Stress im Büro kam noch der spontane Kauf eines neuen (gebrauchten) Wohnmobils, von dem wir nicht wussten, ob das mit der Abwicklung überhaupt noch bis zum Urlaub klappt. Es hat geklappt: am Freitag Nachmittag stand es bei uns vor der Tür, abends wurde alles Zeug irgendwo eingeräumt, verstaut und gehofft, nichts vergessen zu haben und auch noch alles wiederzufinden, wenn wir erst mal unterwegs sind. Am Samstag Mittag, nach meinem Feierabend, ging es dann endlich los in Richtung Süden. Wir landeten am späten Nachmittag in Volkach am Main – der Stellplatz liegt direkt am Wasser und der Ort ist nur ein paar Gehminuten entfernt. Ebenfalls ein großer Edeka, ein Norma und eine Müller Drogerie Filiale (sehr praktisch, weil es dort Lesebrillen gibt; der Gatte meinte, er hätte seine Zuhause vergessen und tappste wie …

Hamburg Wedel Altes Land

Kurztrip nach Wedel, Hamburg und ins Alte Land

Moin ! Heute gibt es mal kein Rezept sondern einen kleinen Reisebericht. Eigentlich hatte ich ja vor, viel öfter von unseren Wohnmobiltouren zu berichten – es sind mittlerweile schon einige zusammen gekommen – aber wie das so ist, nach dem Urlaub rückt das erst einmal nach hinten. Dieses Mal aber nicht, denn wir haben wieder sooooo viel erlebt ! Also: einsteigen, anschnallen und los geht´s. Es ist Freitag Abend 18:30 Uhr – Feierabend, Ulli sammelt mich mit dem Wombel am Büro ein und ab ins lange Wochenende ! Es geht in Richtung Hamburg – nach Wedel (20 km von Hamburg entfernt). Hier waren wir letztes Jahr schon mal und es gefiel uns so gut, dass wir wieder kommen wollten. Unbedingt ! Zuerst aber fahren wir nach Lotte-Wersen. Dort gibt es das griechische Restaurant “Aphrodite” mit einem großen Parkplatz (laut Satellitenbild auf Google Maps). Ich habe vorher angerufen, ob wir die Nacht mit Wombel dort verbringen dürfen, nachdem wir vorher im Restaurant gegessen haben. War gar kein Problem. Das Wetter war gut und nach nur etwas …

Urlaub mit dem Wohnmobil

Momentan befinden wir uns in unserem (natürlich wohlverdienten 😉 ) Urlaub und geniessen die letzten Tage. Früher haben wir meist Pauschalurlaub gemacht und als wir dann Fellnase Jade bekamen, mieteten wir oft eine Ferienwohnung. Das Problem war leider das Wetter – ein paar Mal sind wir eher abgereist, weil es nicht aufhören wollte, in Strömen zu giessen und wir dachten dann, da haben wir es Zuhause angenehmer. Im Sommer 2014 liehen wir uns für eine Woche ein Wohnmobil, um zu schauen, wie uns so ein Urlaub gefällt. Nun, wir waren so begeistert, dass wir uns kurz darauf ein eigenes “Wombel” zugelegt haben, womit wir nun möglichst häufig durch die Lande tingeln. Man hat alles dabei, fährt dahin, wohin man möchte- bzw. das Wetter schön ist und wenn es nicht gefällt, fährt man einfach weiter. So haben wir schon unglaublich tolle Orte (und Menschen) kennengelernt. Mitunter fahren wir auch einfach mal nur übers Wochenende- Hauptsache weg.