Alle Artikel mit dem Schlagwort: abnehmen

Knuspermüsli

Knuspermüsli mit Zimt und Apfel (zuckerfrei) – Calendar of Ingredients

Der vierte Advent ist da ! Ich finde, die Zeit ist nur so verflogen – geht es Euch auch so ? Nächste Woche sitzen wir alle unterm Weihnachtsbaum und dann zählen wir die Resttage bis zum neuen Jahr. Jetzt aber ist noch Dezember und somit haben wir noch einmal die Gelegenheit, ein Rezept für den  “Calender of Ingredients” beizusteuern. Für alle, die den Calendar noch nicht kennen: es handelt sich um ein Blogevent, welches von den sechs Blogerinnen- Yushka (Sugarprincess), Sandra (Sandras Tortenträumereien), Maren (Malu’s Köstlichkeiten), Claudia (Ofenkieker), Sarah (Das Knusperstübchen) und Nadine von (Sweetpie) ins Leben gerufen wurde. Sie geben jeden Monat drei Zutaten vor und aus mindestens einer zaubert man etwas. Im letzten Monat des Jahres hat Sarah vom Knusperstübchen den Einkaufszettel geschrieben und hätte gern etwas Leckeres mit Haferflocken, Zimt und Äpfeln. Hier findet Ihr die Details zum Nachlesen und Mitmachen.

Espresso-Knusper-Kugeln (zuckerfrei, vegan)

Wochendende. Beste Kaffeezeit. Kuchenzeit. Na gut, eigentlich möchte ich jetzt nur eine Kleinigkeit- nicht gleich ein ganzes Kuchenstück. Hmm- und nu ? Kennt Ihr das ? Zum Kaffee einfach mal nur so eine Winzigkeit ? Ich habe das ganz oft und früher dann zu irgendwelchen Keksen aus der Packung gegriffen. Ohne Ende gezuckert, aus Weissmehl und evtl. mit viel noch süßerer Schokolade.

Möhren-Apfel-Kuchen (zuckerfrei)

Zum Einläuten des Wochenendes gibt es einen saftigen Möhren-Apfel-Kuchen:  und keine Angst- er schmeckt nicht bäh-gesund 😉 Er ist allerdings ohne Zucker und Weizenmehl; dafür mit gemahlenen Mandeln und Dinkelmehl. Der Möhren-Apfel-Mix macht den Kuchen sehr saftig und der Schokoguss ist das Tüpfelchen auf dem “i”.  Die Farbkombi macht doch schon mal gut was her, oder ? Zum Süßen habe ich Sucolin genommen – es geht aber natürlich auch alles andere. Durch die 100 Gramm Kokosöl schmeckt der Kuchen leicht nach der tropischen Frucht – wer das nicht so mag, nimmt komplett Butter oder aber geschmacksneutrales Kokosöl.

Zwiebelkuchen mit Speck

Als wir vor nicht allzu langer Zeit unsere Freunde in Ihrem Feriendomizil in Holland besucht haben, gab es ja diesen unglaublich leckeren Zwiebelkuchen. Ich habe echt noch nie einen besseren gegessen ! Bettina, lieb wie sie ist, hat mir doch tatsächlich ihr Rezept gegeben. Könnte sie jetzt noch knutschen ! Ach was – mach ich einfach beim nächsten Treffen 🙂 Durch Urlaub, Blogumzug, etc. habe ich es bisher nicht geschafft, den Zwiebelkuchen zeitnah zu backen. Jetzt war es aber soweit. Eigentlich wollte ich ihn nur vorbereiten, ein kleines Stück essen und dann einfrieren, damit ich mal für mittags was im Büro habe. Ich hatte wohl kurzzeitig verdrängt, WIE lecker der ist. Und so stand ich, als die Backzeit endlich um war und es unglaublich toll in der Wohnung roch, sabbernd vorm Backofen und jahaaaaaaaaaa- ich hab ein Riesenstück verdrückt !!!!!!!! Hab mir sogar die Schnute verbrannt, weil ich so gierig reingebissen habe. Aber das war es wert !

Haferflocken-Chia-Porridge mit warmer Erdbeersauce (Blogparade)

Ich freue mich total, an meiner ersten Blogparade teilnehmen zu dürfen ! Und dann noch zu einem so tollen Thema: “Gesund durch den Herbst”, wozu Angelique vom Blog freshdelight aufgerufen hat. Passt perfekt ! Zum einen geht es ja auf meinem Blog um gesunde Ernährung und desweiteren hatte ich nichtsdestotrotz direkt vor dem Urlaub Anfang Oktober schon eine dicke Erkältung (arbeitgeberfreundlich habe ich sie brav im Urlaub auskuriert). Um mich herum schnieft und schneuzt es jetzt schon, was das Zeug hält. Und der Herbst ist noch nicht einmal richtig da !