Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dessert

Kürbispüree mit karamellisierten Nüssen

Dessert-Quickie: Kürbispüree mit karamellisierten Nüssen {Blogevent}

Jetzt in der Kürbiszeit kaufe ich ja immer ganz euphorisch einen Kürbis nach dem anderen- wird sich schon Verwendung für finden, denke ich immer, wenn ich mal wieder einen nach Hause transportiere. Jo.    Und      da      liegt      er       dann. Gott sei Dank ist so ein Kürbis echt geduldig. Irgendwann fällt mir wieder ein, dass da doch noch ein Kürbis (zwei) (drei) auf dem Balkon auf seinen (ihren) Einsatz wartet (warten). Und wenn mir partout nichts Spannendes einfällt oder ich nicht viel Zeit habe, dann wird Kürbispüree gemacht. Ich kann nur empfehlen, immer welches eingefroren zu haben. Mit diesem fruktosearme Püree kann man z.B. Suppen verfeinern, Saucen, den Smoothie oder die Mandelmilch pimpen, dem Hund ins Futter mischen (Jade liebt Kürbispüree !) oder sich einen super leckeren Nachtisch zaubern. Dazu braucht man nur ein wenig Kürbispüree (Süßkartoffel wäre auch eine Option), einen Schluck Milch, ein paar Nüsse und ein- bis zwei Teelöffel Ahornsirup. Total simpel und super lecker ! [recipe-foody]Zutaten für 1 Portion: ca. 100 Gramm Kürbispüree (Anleitung folgt weiter unten) ca. 1 handvoll Nüsse (mir schmeckt …

Griechischer Joghurt mit Zitronenthymiansirup

Griechischer Joghurt mit Zitronenthymiansirup

Der Sommer, der sich gerade eher wie Herbst anfühlt, macht ein wenig Pause und will anscheinend gelockt werden (etwas zickig dieses Jahr). Nun gut. Ich werde natürlich meinen Beitrag dazu leisten, ihn wieder aus der Reserve zu locken – also an mir kann es dann definitiv nicht gelegen haben, sollte es nicht klappen 🙂 In den Läden und auf den Märkten gibt es gerade eine Fülle an Beeren – das trifft sich gut: ich mag sie in allen Variatonen und im Vergleich zu anderem Obst, haben sie nicht so viel Fruchtzucker.

ToffeePudding

Sticky Toffee Pudding mit Vanille-Honig-Eis {Gastbeitrag}

Meine Güte- jetzt ist die Hälfte des Monats schon fast vorbei- die Zeit rennt wie verrückt, oder ? Nachdem Katrin ja schon super leckere Cookies zum kohlenpottgourmet-Geburtstagsbuffet beigesteuert hat und Angelique eine fitmachende, gesunde Smoothie Bowl, kommt nun Tanja von “Liebe&Kochen” mit einem Hammer Nachtisch um die Ecke – und das ohne Zucker ! Liebe Tanja – ich danke Dir von Herzen für dieses grandiose Rezept und übergebe nun das Wort an Dich. Bühne frei für Tanja: Hallo liebe Leserinnen und Leser von kohlenpottgourmet, mein Name ist Tanja und ich bin das Herz von “Liebe&Kochen”. Ich liebe Backen und Kochen und so ist auch schon der Name entstanden. Meine Devise ist, lieber Genießen, als sich unnötig zu quälen – tagtäglich haben wir eh schon viel zu viel um die Ohren… Essen muss meiner Seele gut tun und deswegen darf es bei mir auch oft Süßes sein, weiches, fluffiges und cremiges… Ihr seht, zuckerfrei ist hier gar nicht soooo leicht für mich. Aber für die liebe Stephie habe ich mich mal ins Zeug gelegt und Euch …

Basilikumcreme

Basilikumcreme mit Erdbeeren (schnell, fruchtig, zuckerfrei)

Die Erdbeerzeit geht ja bald erst so richtig los. Ich habe mir aber vor ein paar Tagen im Supermarkt schon mal ein Schälchen gegönnt und die Beeren waren gar nicht mal so übel – hach, aber ich freu mich, wenn man sie dann direkt vom Feld pflücken kann ! Auf jeden Fall mussten die kleinen roten Früchte jetzt mal langsam verarbeitet werden und mir fiel ein, dass ich mal irgendwann ein Rezept hatte, wo sie auf eine Mousse aus Basilikum kamen. Das war super lecker aber auch etwas aufwendig, weil mit Gelatine gearbeitet wurde, dann musste das alles abkühlen usw. Das ging mir nicht schnell genug und somit habe ich eine ruck-zuck Variante probiert und für seeeehr gut befunden. Falls Ihr also z.B. für Ostern noch auf der Suche nach einem schnellen, leckeren Nachtisch seid, probiert diesen mal aus !   Damit die Creme nicht zu dominant nach Basilikum schmeckt, habe ich nur eine Hand voll Blätter verwendet. Ihr könnt natürlich mehr nehmen (dann wird sie auch noch grüner). Probiert einfach mal aus. Und mit …

Rumcreme auf Mandelboden (Blogparade)

Seit ein paar Tagen geistert mir im Kopf herum, dass ich gern etwas mit Rum machen würde: Rumkugeln, ein Gewürzkuchen mit Rum, Rumschnitten ? An Gebäck habe ich aber in der letzten Zeit schon so einiges gemacht und da kam mir die Blogparade vom Kuchenbäcker Tobi gemeinsam mit Dr. Oetker genau recht. Titel der Parade „Ein Hoch auf die Crème double“.   Crème double zeichnet sich durch einen hohen Fettgehalt aus, lässt sich angeblich besser aufschlagen als Sahne und soll sich u.a. hervorragend für Desserts eignen. So so. Ich habe noch nie mit Crème double gearbeitet und dachte mir, ich probier das jetzt einfach mal – zur Not kann ich mich ja bei Tobi und Dr. Oetker beschweren, was das für ein blödes Zeug ist 😉