Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eintopf

Dicke Bohnen Eintopf

Dicke Bohnen Eintopf {Heimatküche}

[Werbung wegen Verlinkungen] Hallo Ihr Lieben, tach, wie isset ? Diesen Beitrag schreibe ich sehr sehr gerne – es geht um ein Rezept, was “typisch Ruhrgebiet” ist. Heimatküche eben. Ich bin heute ein kleiner Teil der großen “All you need is…” Truppe, die jeden Monat zu einem anderen Food Thema viele wundervolle Rezepte veröffentlicht. Früher kulinarische Albträume Und heute geht es um die heimatliche Küche. Ich bin ja in Gelsenkirchen geboren und kann mich noch gut an meine Omas erinnern: an das, was auf den Tisch kam, was Mama aufgegriffen und ebenfalls gekocht hat und was ich alles als Kind nicht gemocht habe: Rosenkohl, Blumenkohl, Rinderbraten und Dicke Bohnen. Oh Gott- Dicke Bohnen: ein Graus ! Schlimmer ging´s (fast) nicht. Heute liebe ich alle Arten Kohl; Rinderbraten esse ich nun auch gerne und Dicke Bohnen richtig gerne ! Ruhrgebietsküche Die Gerichte, die ich als typisch für´s Ruhrgebiet empfinde, sind traditionell einfach aber sehr geschmackvoll: Eintöpfe, Rinderrouladen, Schweinebraten,… Die “Bergmannskost” durfte früher – Dank der schweren Arbeit unter Tage – gerne fett- und reichhaltiger sein. Kartoffeln als Grundnahrungsmittel …

Kürbis-Linsen-Curry

Kürbis-Linsen-Curry

Heute eröffne ich die Kürbissaison: mit einem so richtig leckeren Curry ! Vor nicht allzu langer Zeit gab es schon Kürbis aus dem Ofen aber heute soll es mal ein Eintopf sein. Der Begriff “Curry” kommt aus dem asiatischen Bereich und ist dort das, was wir hier mit “Eintopf” betiteln. Basis ist immer eine sämige Sauce (meist mit Kokosmilch) und vor allem viele asiatische Gewürze. Die Vorlage für dieses Curry haben wieder einmal die Schwestern Jasmine und Melissa Hemsley geliefert. Die beiden machen richtig leckeres und dabei noch gesundes Essen und haben tolle Gewürzkombinationen. In dem Fall hatte ich nicht alles an Gewürzen da, was im Rezept stand. Aber das, was ich in den Topf hinein packen konnte, schmeckte mit dem Gemüse zusammen phantastisch ! Da sieht man mal wieder, dass man viel viel mehr mit Gewürzen experimentieren sollte – wozu hat man das alles in den Schränken ? Als Brühe hatte ich die von den Schwestern so hochgepriesene Knochenbrühe (wenn Ihr auf den Link klickt, scrollt in dem Beitrag weiter runter, dann kommt das …