Alle Artikel mit dem Schlagwort: Glutenfrei

Schokoladentarte mit Roter Bete

Saftige Schokoladentarte mit Roter Bete (und jaaaa- so ähnlich gab es das schon mal)

Als ich mich im Mai 2016 dazu entschloss, einen Blog zu starten, tat ich das sehr blauäugig und mit wesentlich mehr Elan als Wissen. Ich habe mich kopfüber hineingestürzt und einfach mal gemacht. Die Koch- und Backkreationen wurden eben schnell mit dem Handy abgelichtet (Hallo ? Ich hatte Kohldampf und wenn ich hungrig bin, habe ich weder Geduld, noch verstehe ich Spaß). Also Handyphoto und dann endlich essen. Meine Fotos fand ich toll ! Gut, die von anderen Bloggern sahen immer um Längen besser aus aber das konnte entweder nur Zufall sein oder die waren eben so richtige Profis und hatten mindestens drei Jahre Fotoausbildung hinter sich (so meine Gedanken). Also habe ich weiter meine schicken Handyphotos eingestellt. Dann kam so ganz langsam der Ehrgeiz, als ich Artikel über Foodphotographie las: wie jetzt ? Die guten Fotos sind kein Zufall ???? Ich war schwer schockiert aber es kam auch sofort der Gedanke: krieg ich das vielleicht auch besser hin ? Wir hatten doch da noch diese kleine Digitalkamera…Fortan habe ich mit der rumhantiert. Na schön, …

Brot mit Kürbis und Kernen

Brot mit Kürbis und Kernen und lecker (glutenfrei)

Als ich das Rezept für dieses Brot entdeckt habe, war ich echt skeptisch. Immerhin habe ich in einem Anflug von Wahn ja auch schon mal Brownies mit Bohnen gebacken und hinterher um die guten Zutaten getrauert, weil das Ergebnis für meine Geschmacksknospen einfach miserabel war. Aber wer weiss ? Vielleicht würden sie mir in einem Jahr sogar schmecken ? Nun ja. Bei dem Brot hier dachte ich, wer nichts riskiert, kann nichts gewinnen und habe es ausprobiert. Ja- und ich habe gewonnen. Ich gebe zu: dieses Brot ist anders. Es ist um einiges kleiner als ein “normales” Brot, wie z.B. das hier. Als mein Mann es sah, sagte er sofort, “das ist kein Brot – das ist ein Baguette !”. Von der Größe her mag es fast stimmen: ich habe nachgemessen – meins hat immer so ca. 16cm Länge, 8cm Breite und ca. 3cm Höhe. Also nix mit “ich beleg mir mal üppig meine Frühstücksknifte !” Bekanntlich zählt ja auch eher der Inhalt 😉 Und mit Kürbis, etwas Buchweizenmehl und leckeren, knackigen Kernen kann der …

Salat aus schwarzen Linsen-Nudeln mit Mango-Curry-Dressing (vegan)

Nachdem ich ja schon die Nudeln aus roten Linsen probiert habe *klick*, kamen heute die aus schwarzen Linsen an die Reihe. Aussehen tun sie so:   Sie versprechen eine langanhaltende Sättigung, was ich definitiv bestätigen kann: ich hatte auch noch drei Stunden später absolut keinen Appetit auf meinen frisch gebackenen Zitronenkuchen (und das soll was heissen !) Die schwarze Farbe der Nudeln ist erst einmal gewöhnungsbdürftig und damit das Auge Farbtupfer hat, habe ich mich für einen Salat mit roter Paprika, orangener Mandarine und gelber Mango entschieden (aus einem Rezeptheftchen vom Reformhaus®). Die Wahl war gut- der Salat ist richtig lecker !

Chili con Kernies

Chili con Kernies mit Süßkartoffeln (vegan)

Habt Ihr schon mal Lupinen gegessen ? Nein ? Ich bis heute auch nicht. Lupinen kannte ich bisher nur als Zierpflanzen und wusste nicht, dass es seit Beginn der 1930er Jahre auch sog. “Süßlupinen” gibt- denn in ihnen sind nur noch wenige Bitterstoffe enthalten und sie schmecken leicht nussig. Sie enthalten auf 100 Gramm stolze 40 Gramm Eiweiss (nur 9 Gramm Kohlenhydrate) und sind damit Spitzenreiter unter den Hülsenfrüchten und anderen pflanzlichen Eiweissquellen. Zudem liefern sie alle acht essentiellen Aminosäuren und auf 100 Gramm enthalten sie bereits 12 Prozent der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B12 eines Erwachsenen.

Schokokuchen mit Roter Bete

Schokokuchen mit Roter Bete (glutenfrei)

Jaaaaaaa- ich gebe ja zu: Kuchen mit Roter Bete klingt jetzt erst mal unsexy. Und ich gebe auch zu, dass ich mit Experimenten, was Brownies aus schwarzen Bohnen und das andere Mal aus Süßkartoffeln angeht, kläglich gescheitert bin. Aaaaaber: der Kuchen mit Roter Bete verdiente eine Chance (ich war einfach zu neugierig) und es hat sich gelohnt ! Die Rote Bete gibt dem Kuchen eine unglaubliche Saftigkeit und der Geschmack passt hervorragend zur Schokolade. A pro pro Geschmack: der gebackene Kuchen schmeckt nicht mehr nach der roten Knolle- ich habe fünf Leute probieren lassen und alle haben mich mit riesen Augen angesehen, als ich hinterher offenbarte, was da im Kuchen ist. Also traut Euch und esst mehr Gemüse 😉

Nudeln aus roten Linsen mit Pfannengemüse und Teriyaki-Sauce (vegan, low carb)

Momentan probiere ich mal ab und an abends keine Kohlehydrate mehr zu essen. Eigentlich bin ich so der Typ “ohne Kohlehydrate werde ich nicht satt- bzw. hab schnell wieder Hunger” aber ich merke, dass das abends nicht wirklich zutrifft. Bei den bisherigen Mahlzeiten fehlte mir anschliessend nichts, ich war satt und Heisshunger kam ebenfalls nicht auf.