Alle Artikel mit dem Schlagwort: Guglhupf

Dinkel-Bananen-Gugl

Dinkel-Bananen-Gugl mit Schokoguss

[Blogverlinkungen] Endlich wieder Zeit für schöne Gewohnheiten Seit gefühlt Ewigkeiten habe ich nicht mehr an der monatlichen Aktion teilgenommen. Ein großer Umbruch im Privaten liess wenig Zeit zum Bloggen – ich war sehr mit mir und meinem neuen Leben beschäftigt. Nun wird es ruhiger – auch beruflich – und ich habe wieder Zeit, mehr zu kochen, zu backen und natürlich zu bloggen. Von daher freue ich mich sehr, heute wieder bei der tollen Bloggerbande dabei zu sein, die sich jeden Monat zusammenfindet und so tolle Rezepte kreiert. Eine Übersicht der Rezepte findet Ihr wieder am Ende des Beitrags. “Hätt ich dich heut erwartet…” In diesem Monat dreht sich alles um KUCHEN – ob gebacken oder no-bake: der Phantasie und Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich für einen kleinen Gugl entschieden – ohne Zucker; die Süße kommt durch sehr reife Bananen. Die schmeckt man hinterher allerdings nicht penetrant raus. Solltet Ihr kein Dinkelmehl mehr haben (oder bekommen): Weizenmehl, Vollkornmehl gehen auch. Ich hatte den Kuchen vor der ganzen Mehlknappheit gebacken und teilweise eingefroren (in …

Sacher-Gugl

Mini-Gugelhupfe im Sachertorten-Style {Tag des Gugelhupfes}

[Blogverlinkungen] Küss die Hand ! Heute ist “Tag des Gugelhupfs” ! Beim Schreiben des heutigen Beitrags ist mir mal wieder aufgefallen, wie schnell die Zeit vergeht- es kommt mir nicht so vor, als wäre bereits ein Jahr vergangen. Da gab es nämlich schon einmal von mir einen Beitrag zum Tag des Gugelhupfes: Safranguglhupf mit Walnüssen und Karamellguss Und auch in diesem Jahr gibt es wieder viele wundervolle Rezepte von noch wundervolleren Blogger(innen). Aber dazu mehr am Ende des Beitrags. Als es um ein neues Rezept anlässlich dieses Tages ging, fiel mir mein beruflicher Besuch in Wien vor ein paar Jahren ein. Wir waren zum Mittagessen im Hotel Sacher eingeladen und bekamen zum Nachtisch natürlich ein Stück der weltbekannten Sachertorte, deren genaues Rezept streng geheim ist. Täglich werden weltweit ca. 1000 Sachertorten in alle Herren Länder exportiert. Traditionell isst man sie mit einem Klecks ungesüßter Schlagsahne- “Schlagobers” in Wien genannt. So positiv überrascht ich war, wie relativ “unsüß” ich die Torte fand, desto klarer ist für mich natürlich, dass Ihr hier ein Rezept ohne Industriezucker bekommt. …

Safranguglhupf

Safranguglhupf mit Walnüssen und Karamellguss

[Werbung | Blogverlinkungen] Heute huldigen wir mal wieder einem etwas verrückten Tag: es ist der Tag des Guglhupf (ja, genau- ich dachte auch direkt, was es nicht alles gibt…). Die liebe Tina vom Blog Lecker&Co hatte ja bereits zum Tag des Deutschen Butterbrotes am 28.09. aufgerufen und als es nun an den Gugl ging, war mir direkt klar, dass ich dabei sein möchte. Es gibt so unfassbar schöne Guglhupfformen (und -rezepte) und ich kann Euch versprechen, Ihr werdet staunen, was Ihr alles für tolle Guglexemplare finden werdet ! Ich habe mal recherchiert, was es mit dem Tag des Guglhupfs so auf sich hat: (natürlich) stammt die Erfindung aus den USA von einer Guglhupfform-Firma (ach was !). In den USA heisst der Gugl übrigens “Bundt-Cake” – ich glaube “Gugl” können die nicht aussprechen- klingt aber viel schöner. So. Diese Infos hier stammen von der Homepage “Kuriose Feiertage.de”: Während man in Deutschland unter diesem Namen einen bestimmten Kuchen bzw. Teig meint, versteht man bei unseren österreichischen Nachbarn unter einem Gugelhupf vor allem die typische Form. Österreich ist …

Glühwein-Gewürz-Guglhupf

Glühwein-Gewürz-Guglhupf {und eine kleine Neuerung}

Einen schönen zweiten Advent allerseits ! Bevor wir uns alle wieder in die guten (Ernährungs)Vorsätze fürs neue Jahr stürzen, haben wir ja noch etwas Zeit, um die ganzen weihnachtlichen Keks- und Kuchenrezepte auszuprobieren. Ich glaube allerdings, Ende Dezember habe ich dann auch wirklich genug und freue mich auf Gemüse und Co. Nicht, dass ich jetzt kein Gemüse auf dem Teller habe, aber hier mal ein Keks, da mal ein Stück Früchtebrot – das summiert sich ganz schön. Was für mich in der Weihnachtsbäckerei prima zusammenpasst, sind Gewürze, Nüsse und Alkohol – Rotwein, Glühwein, Rum, Amaretto. Nachdem ich dieses Jahr in der Weihnachtsbäckerei bereits dem Rum gefrönt habe in Form von Schoko-Rum-Hügeln und dem Amaretto bei den Weihnachtlichen Dinkel-Guglhupfen, sind jetzt Glühwein und Rotwein an der Reihe. Weihnachtliche Gewürze dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen und Nüsse sind auch wieder mit dabei. Da zuckerfreier Glühwein nicht wirklich leicht zu finden ist, entweder selber machen, einen alkoholfreien nur aus Saft nehmen oder eben komplett zur Rotweinflasche greifen 😉 Kann los gehen mit dem Glühwein-Gewürz-Guglhupf:   [recipe-foody]Zutaten für eine …

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

Weihnachtliche Dinkel-Guglhupfe

Es ist Samstag Abend, 19:31 Uhr und Leute – ich bin total happy ! Wenn Ihr gleich hört, warum, dann denkt Ihr, ich bin bekloppt ! Aaaaalso: ich habe seit dem letzten Jahr zwei Herrnhuter Sterne. Meine Freundin Susann war so lieb und hat mir die in Bautzen gekauft und zugeschickt (mega ultra safe verpackt) und ich bin absolut verliebt in die kleinen Teile. Seit Oktober freu ich mich schon, sie endlich wieder ins Fenster zu hängen. Letzes Jahr war morgens immer mein erster Gang (noch bevor ich halbblind zur Kaffeemaschine wankte), zu den Sternen, um sie anzuknipsen und abends waren sie die letzten, die wieder ausgemacht wurden. Sie sind wirklich sooo schön und haben ein herrlich samtiges Licht. Also falls Ihr irgendwo Herrnhuter Sterne findet: greift zu !! Ach so – ich schweife ab: gerade schau ich aus dem Fenster und sehe, dass Nachbarin Kerstin von gegenüber die erste Lichterkette im Fenster hat ! Ha ! Das ist mein Startschuss !!! Die beiden Kistchen mit den Sternen stehen eh schon bereit und ich werde …

Aprikosen-Mandel-Gugl

Aprikosen-Mandel-Gugl {Blogparade}

Herrlich, was es grad an frischem Obst gibt, oder ? Das dämpft ein wenig meine Wehmut, dass die Spargelzeit bereits wieder vorbei ist. Aber zurück zum Obst: mit frischen Erdbeeren haben wir begonnen, in diesem Jahr zum ersten Mal einen Rumtopf anzusetzen; es folgten ein paar Kirschen aus dem Garten von Ulli´s Arbeitskollegen, Himbeeren von Schwiegermama´s Himbeerstrauch und heute habe ich noch Aprikosen mit in den Topf geworfen. Anstatt des normalen Haushaltzuckers nehmen wir Rohrrohrzucker und auch deutlich weniger, als in den Rezepten angegeben. Mal schauen, ob es was wird (eine erste kleine Qualitätskontrolle ließ schon mal Gutes ahnen 🙂  ) Und wo wir grad bei frischem Obst sind: ich habe den Geburtstag von Veronique´s Blog Keksstaub zum Anlass genommen, mich mal wieder bei ihr umzusehen und bin direkt bei kleinen Mandel-Pfirsich-Mini-Gugln hängen geblieben. Veronique feiert eine große Geburtstagssause und hat zur irischen Gartenparty geladen. Tolle Preise gibt es auch zu gewinnen – also schaut unbedingt einmal bei ihr vorbei ! Ich habe ihre Gugl ein wenig abgeändert und die Pfirsiche durch Aprikosen ausgetauscht und …