Alle Artikel mit dem Schlagwort: johannisbeeren

Johannisbeer-Brownie

Johannisbeer-Brownies (suuper schokoladig)

[Dieser Beitrag enthält Werbung wegen Blogverlinkung] Während Ihr das hier lest, befinde ich mich in Frankfurt – bei meiner Freundin Susann, und wir haben ganz viel auf dem “To Do & See” Zettel stehen: vor allem kulinarisch wird sie mir einiges zeigen. Bin super gespannt auf alles… Ihr bekommt heute ein sehr sehr leckeres Rezept, welches ich vor ein paar Tagen bei Jeany von “Zucker, Zimt und Liebe” entdeckt habe: sie hat Brownies mit Himbeeren gebacken. Die liebe Gabi, die bei mir ums Eck arbeitet, hatte meinen Zitronenkuchen mit Johannisbeeren entdeckt und meinte spontan, sie hätte noch Johannisbeeren im Garten und würde mir welche pflücken. Gesagt, getan: direkt am nächsten Tag drückte sie mir eine große Schüssel in die Hand. Ich hatte nachmittags frei und habe mich direkt an die Arbeit gemacht: mir fielen die Brownies von Jeany ein und ich dachte, dass das mit den Johannisbeeren doch garantiert auch schmeckt. Tut es. So viel kann ich vorweg nehmen. Ich habe natürlich die Süße um einiges reduziert und mich für Muscovado Zucker entschieden: ich finde, …

Zitronen-Johannisbeer-Kuchen

Zitronen-Johannisbeerkuchen (und ein Tipp zum Beeren säubern)

[Dieser Beitrag enthält Werbung für ein Produkt, welches ich selber gekauft habe] Ein fruchtig-beeriger Sommerkuchen Sauer macht lustig ? Quatsch ! Wofür brauchen wir sauer, um lustig zu sein !? Ausserdem kommt bei dem Kuchen hier die Freude spätestens beim Probieren 😉 Hab ich eigentlich schon mal erzählt, dass ich ein totaler Morgenmensch bin ? Ich glaube, ich habe noch nie abends einen Blogbeitrag geschrieben: um die Uhrzeit fehlt mir die Kreativität und der Elan. Morgens dagegen koche ich auch schon mal noch fluggs mein Mittagessen. Wo ich abends hilflos vor dem Kühlschrank stehe, denke ich morgens “ach- aus dem und dem kann ich doch schnell das und das machen.” Fotos für den Blog mache ich hingegen gerne am Nachmittag – da fällt mir der Aufbau des Sets am leichtesten. Jetzt wissta Bescheid 😉 Aber heute geht es ja hauptsächlich um Kuchen – um Zitronenkuchen. Zitronenkuchen ist für mich ein absoluter Sommerkuchen und da gerade auch Beerenzeit ist, habe ich ihm noch ein paar Johannisbeeren gegönnt. Natürlich schmeckt der Kuchen auch ohne die Beeren, aber …

Johannisbeerschnecken

Hefeschnecken mit Johannisbeeren- und Vanillepuddingfüllung

[unbezahlte Werbung – da ein Artikel zu erkennen ist und Werbung für einen anderen Blog] Seit die liebe Danja auf ihrem phantastischem Blog dieses Rezept veröffentlicht hat, liebe ich es: Hefeteig (sowieso der genialste Teig der Welt, meiner Meinung nach), cremig-süßer Vanillepudding und herbe rote Johannisbeeren als Gegenpol dazu. Lecker !!!! Die Beeren haben übrigens einen höheren Vitamin C Gehalt als Zitronen und liefern wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalium oder Magnesium. Den Namen verdanken sie ihrer Reifezeit, die ca. am Johannistag beginnt und das ist der 24.Juni. Bis Ende August können sie geerntet werden. Wenn Ihr sie nicht sofort verbraucht, können sie 2-3 Tage im Kühlschrank lagern- aber dafür die Beeren nicht von den Rispen entfernen. Jetzt also ist wieder Johannisbeerzeit und ich wollte auch wieder die Schnecken backen. Allerdings möglichst clean- also ohne Industriezucker, ohne Puddingpulver aus der Tüte, ohne Kuhmilch und mit Dinkel- anstatt Weizenmehl. Gesagt getan. Dies ist das Originalrezept von Danja und hier nun meins: Zutaten für ca. 10 Schnecken: Für den Teig: 500 Gramm Dinkelmehl Typ 630 100 Gramm Butter 2 …