Alle Artikel mit dem Schlagwort: Leckeres für jeden Tag

Tomatentarte mit Basilikumfuellung

Tomaten-Tarte mit Basilikumfüllung

[Blogverlinkungen] Hallöchen und einen wunderschönen Sonntag ! Es ist wieder soweit: eine neue Runde “Leckeres für jeden Tag” steht an und heute dreht sich alles um die Tomate.   Gemüse der 1000 und mehr Möglichkeiten   Ich muss zugeben, ich habe lange überlegt, für welches Rezept ich mich entscheiden soll – es gibt sooo viele tolle Möglichkeiten, was man mit und aus Tomaten zaubern kann… Letztendlich ist es eine Tarte geworden – durch die Kombination mit Basilikum erinnert sie an Pizza und ist ein leckeres Sommergericht.   Und da Verlass auf meine Bloggerkolleginnen und -kollegen ist, sind ganz viele weitere Tomatenrezepte zusammengekommen – eine sehr bunte und leckere Mischung. Die Links dazu findet Ihr weiter unten… Nun zu dem Rezept meiner Tarte: Zutaten für ca. 8 Stücke: Für den Teig: 120 g kalte Butter 125 Gramm Dinkelvollkornmehl 125 Gramm Dinkelmehl Typ 630 1 Ei 1 EL kaltes Wasser 1 TL Salz   Für die Füllung: 1 Knoblauchzehe 200 g Crème fraîche 2 Eier 70 g Parmesan  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen ½ Bio-Zitrone 1 Handvoll frisches Basilikum 500 g kleine Tomaten Ausserdem: eine Tarte- oder Springform …

Karotten-Käsekuchen

Karotten-Käsekuchen

Ostern rückt näher   [Werbung | Blogverlinkungen] Langsam wird es mal Zeit für ein Osterrezept, oder ? Ich steh ja sehr auf Karotten/Möhren im Kuchen, weil die den Teig so schön saftig machen aber nicht *pfui bäh* nach gesund schmecken. Ostern 2017 gab es schon einmal einen Carrot Cake mit griechischem Joghurt auf dem Blog. Heute bekommt Ihr einen Karotten-Käsekuchen von mir. Die Idee habe ich von Mara´s Wunderland – habe aber am Rezept gebastelt: ich wollte gern kein ganzes Blech sondern eine Springform; zuckerfrei sollte der Kuchen natürlich sein und ohne Weizenmehl. Jo- hat geklappt: Ich finde es völlig verrückt, dass wir schon April haben. Es ist bereits einiges (vor allem viel Gutes) in diesem Jahr passiert. Damit ich das nicht vergesse, schreibe ich alle Highlights auf Zettel und packe die in ein Glas. Am Ende des Jahres schau ich dann mal, was alles zusammen gekommen ist. Da freu ich mich schon sehr drauf ! Nun aber zurück zum Käsekuchen: Ihr habt unten den Möhrenteig und obenauf kommt die Käsekuchenmasse – macht optisch echt …