Alle Artikel mit dem Schlagwort: Muhammara

Knishes

Knishes mit Salsiccia und Röstpaprikafüllung

Zuerst einmal allen Muttis dieser Welt einen wundervollen Muttertag ! Bei mir ist es der erste ohne Mama und um mich abzulenken, kommt die heutige Blogparade “All you need is….internationale Teigtaschen” genau richtig. Dann mal ran an die Töpfe, Pfannen und Backbleche ! Wieder was über mich gelernt Also was ich definitiv immer wieder von mir sagen kann (muss): für filigrane Arbeit bin ich nicht zu gebrauchen. Kleine, kunstvolle Törtchengebilde aus meiner Hand ? Keine Chance ! Kann ich nicht und ich habe da auch echt alle Ambitionen aufgegeben. Sollen andere machen. Ich konzentriere mich aufs Grobe. Vor diesen Teigtaschen hier dachte ich noch “evtl. besteht ja ein winziger Funken filigraner Hoffnung”. Nach dem Tag in der Küche kann ich mit voller Überzeugung sagen: nein. Ich schaffe es echt noch nicht mal, so kleine Teigkugeln zusammenzutüddeln, dass die Füllung nicht beim Backen übers Blech läuft. Mein Glück: der Teig ist so klasse, dass er partout nicht nachgibt und jegliche Füllung an seinem Platz bleibt. Ha ! Wer braucht filigrane Handarbeit wenn er nen bombensicheren Teig …

Grissini und Muhammara

Grissini und Muhammara (knusprige Gebäckstangen und ein Paprika-Walnuss-Dipp)

[Werbung | Blogverlinkungen] Einen wunderschönen Sonntag-Morgen, Ihr Lieben ! Es ist der erste Sonntag im Monat und somit heisst es wieder: Heute geht es um “Snacks” und “Knabbereien”. Da sind der Phantasie ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Für mich gehören so kleine Knabbereien z.B. immer zu einem netten Grillabend dazu. Und da nun bald die Grillsaison so richtig startet, habe ich ein paar Grissini gebacken. Dazu gibt es dann einen Dipp aus gerösteten Paprika, Walnuss und Gewürzen. Grissini samt Dipp hatten wir letztens zum geräucherten Fisch – kam sehr gut bei der Familienbande an – also freie Fahrt für den Blog. Ein Wort zur Lagerung der Grissini: man soll sie in einer Blechdose lagern können und sie bleiben knusprig. Keine Ahnung, ob das stimmt. Ich habe sie, da ich wusste, wir kriegen ja am nächsten Abend Besuch, in eine Tüte gepackt, damit sie nicht austrocknen und habe sie, kurz bevor die Bande kam, noch einmal ca. 10 Minuten im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze aufgebacken. Sie waren perfekt. Knusprig aber kein bischen trocken. Zutaten für …