Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rhabarber

Rhabarber-Streusel

Rhabarberkuchen mit Espressostreuseln und Tonkabohne

[Werbung wegen Markenerkennung und Blogverlinkungen] Whatsapp Nachricht von Chrissy “Du, schau mal, sollen wir da mit machen ??” und schickt mir einen Link. Ich: ???? im Gesicht. Watt ? Mit machen ? Wo ? Bei was ? Bei wem ?? Ich schaue mir also den Link an und denke “Jaaaaaaa- tolle Sache !” So in etwa ist es zu diesem Beitrag hier gekommen und ich freue mich total darüber ! Jetzt aber mal zur Erklärung: Andrea, von Zimtkeks&Apfeltarte und Marc, von Bake to the Roots, überraschen sich seit drei Jahren gegenseitig einmal im Monat. Sie legen ein Thema fest und jeder backt dazu etwas. Was genau, das sehen die Beiden erst, wenn sie ihren Beitrag veröffentlichen. Und da sind in den letzten Jahren schon sehr, sehr leckere Kreationen bei heraus gekommen. Anlässlich des dritten “Bake Together” Jubiläums haben sich die Beiden überlegt, dass sich doch auch mal andere “Paare” zusammenschliessen und sich gegenseitig überraschen könnten. Und das fand Chrissy, die auf dem tollen Blog krimiundkeks ihre Backwerke und liebsten Krimis vorstellt, auch. Tipp tipp ins …

Maissalat

Maissalat mit Nektarine, Rhabarber und Mozzarella

Ein Salatkombination aus süß, sauer und scharf  – entweder als Hauptspeise oder als Beilage Jetzt, wo die Temperaturen gerade so sind wie im herrlichsten Sommer, verlangt mein Körper nach leichteren Gerichten – Eurer auch ? Dann ist der Salat hier bestimmt ganz nach Eurem Geschmack: gegrillter Mais, frisches Basilikum, süße Nektarine, säuerlicher Rhabarber und cremiger Büffelmozzarella: alles zusammen in einer großen Schüssel. Entweder als Beilage oder auch als leichte Hauptspeise. Die Jalapenos geben mit ihrer leichten Schärfe den extra Kick. So schmeckt für mich der Sommer ! Der Rhabarber ist optional – ich habe ihn hinzugegeben, weil ich von meiner Freundin Elke ein paar richtig schöne Stangen aus dem eigenen Garten mitbekommen habe: das meiste ist in einen Kuchen gewandert – aber ein kleiner Rest war übrig. Und als ich den Salat plante, dachte ich mir, dass die leichte Säure doch bestimmt gut ins Gesamtbild passt. Ja- passte ! Aber auch ohne Rhabarber schmeckt der Salat richtig lecker ! Falls Ihr keine Möglichkeit (oder Lust) habt, die Maiskolben zu grillen, dann nehmt einfach eine große …