Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schokolade

GlühweinGewürz

Glühweingewürz selbstgemacht

[Werbung | Blogverlinkungen] Einen schönen ersten Advent, Ihr Lieben ! Am nächsten Samstag ist es wieder soweit: es startet unser jährliches “Glühweingrillen”. Das bedeutet, dass der gekaufte Weihnachtsbaum auf der Terrasse aufgestellt wird, ein paar Kerzen (echte) und ein wenig Schmuck dran kommen und seit ca. zwei Jahren ziert den Baum noch ein wenig Flatterband, weil es einmal arg windig war und der Baum fast brennend durch den Garten flog. Also wird er nun an die Terrassenpfosten gebunden – sieht zwar nicht besonders sexy aus aber dafür muss keiner den brennenden Baum einfangen: Seit Jade bei uns wohnt, bei ihrem ersten Glühweingrillen-Event als tappsiger Welpe über die Terrasse stolperte und neugierig am Baum schnupperte, hängen die Kerzen auch nicht mehr in Kniehöhe am Baum. Hach, was man nicht alles beachten muss, bei so ner Session ! Auf jeden Fall sind wir immer so mit 10 Leuten (und einem Hund) und es gibt massig Glühwein; dazu Nackensteaks und Würstchen vom Grill. Schwiegermama holt den Riesentopf aus dem Keller (wo normalerweise drin eingekocht wird) und die Glühweinbestände aller umliegenden Lebensmittelmärkte …

Milchhörnchen mit Schokofüllung

Milchhörnchen mit Schokofüllung

[Werbung wegen Verlinkung zu einem anderen Blog] Hach – Milchhörnchen *seufz*. Die kleinen Teilchen erinnern mich immer an meine Kindheit. Milchhörnchen mit Butter und Erdbeermarmelade – leeecker !! Die Generation später konnte sich dann bereits über Milchhörnchen oder Croissants mit Füllung freuen: Schokolade, Nuss, Marzipan. Die Gekauften sind natürlich unfassbar süß, also machen wir sie einfach selber. Ich muss zugeben, dass ich bei diesem Rezept echt faul war: ich habe die Hörnchen mit fertiger Schokoladencreme gefüllt. Die enthält Zucker (oh wei, oh wei !) Aber ich kann das auf den Chiemsee schieben ! Als wir im letzten Wombelurlaub ein paar Tage am Chiemsee weilten (wunderschöne Gegend übrigens – hab mich verliebt), gab es dort ein Outlet einer sehr bekannten Schokoladenmarke. Neugierig, wie ich bin, hab ich einen Blick riskiert und diese unheimlich dunkle, glänzende, viiiel Kakao enthaltene Schokocreme hat es mir angetan. Gedacht und gekauft. Ich wollte sie aber nicht schnöde aufs Brot schmieren. Irgendwo sah ich Milchhörnchen und habe beschlossen, der Creme ein schönes Zuhause zu geben. Rein ins Hörnchen ! Natürlich könnt Ihr …

Lakritzkugeln

Trüffel mit Lakritz

Wenn Ihr dunkle Schokolade und Lakritz mögt, müsst Ihr diese Kombi unbedingt mal probieren ! Ja, ich weiss – klingt erst mal schräg (was hat Schokolade mit Lakritz zu tun – und umgekehrt) aber der Lakritzgeschmack ist nicht super dominant und beides passt hervorragend zusammen. Das hat mir auch Freundin Ela bescheinigt, als ich abends noch ein Foto bei Instagram postete. Die Skandinavier sind uns bei dieser Geschmackskombination schon ganz weit voraus  – hier wird man noch mit großen Augen angestarrt, wenn man “Schokolade” und “Lakritz” zusammen in einem Satz erwähnt. Auf Lakritzpulver bin ich gekommen, weil meine Chefin mir letztens von einem super leckeren Salat mit einem Dressing aus Mohnöl und Lakritz erzählte, den sie in einem Restaurant probiert hatte. Klang total interessant und als ich ein paar Tage später durch Haltern lief, sah ich an einem Geschäft eine Werbung von “Lakrids” und dachte “hmmm- vielleicht haben die auch das Pulver”. Hatten sie natürlich und ich habe direkt zugeschlagen. Dazu gab es kostenfrei einiges an Rezeptkarten. Lakritzfan bin ich, seit ich denken kann. Ich …

Schokoladentarte mit Roter Bete

Saftige Schokoladentarte mit Roter Bete (und jaaaa- so ähnlich gab es das schon mal)

Als ich mich im Mai 2016 dazu entschloss, einen Blog zu starten, tat ich das sehr blauäugig und mit wesentlich mehr Elan als Wissen. Ich habe mich kopfüber hineingestürzt und einfach mal gemacht. Die Koch- und Backkreationen wurden eben schnell mit dem Handy abgelichtet (Hallo ? Ich hatte Kohldampf und wenn ich hungrig bin, habe ich weder Geduld, noch verstehe ich Spaß). Also Handyphoto und dann endlich essen. Meine Fotos fand ich toll ! Gut, die von anderen Bloggern sahen immer um Längen besser aus aber das konnte entweder nur Zufall sein oder die waren eben so richtige Profis und hatten mindestens drei Jahre Fotoausbildung hinter sich (so meine Gedanken). Also habe ich weiter meine schicken Handyphotos eingestellt. Dann kam so ganz langsam der Ehrgeiz, als ich Artikel über Foodphotographie las: wie jetzt ? Die guten Fotos sind kein Zufall ???? Ich war schwer schockiert aber es kam auch sofort der Gedanke: krieg ich das vielleicht auch besser hin ? Wir hatten doch da noch diese kleine Digitalkamera…Fortan habe ich mit der rumhantiert. Na schön, …

Schokoladenkuppeln mit Orangenmarzipanfüllung

Dieses Rezept hat Fabienne, die den tollen Blog Freiknuspern hat, vor ein paar Tagen veröffentlicht. Ich habe ein Foto auf Instagram von den kleinen Köstlichkeiten gesehen und war sofort Feuer und Flamme ! Marzipan und Schokolade – ein Traumkombination – findet Ihr nicht auch ? Fabienne nimmt Orangensaft und -schale für das Marzipan und eigentlich wollte ich es genau so machen. Eigentlich. Zuhause angekommen stellte ich fest, dass das, was ich NICHT eingekauft hatte, natürlich die Orange war *hmpf*. Was tun ? Warten bis zum nächsten Tag ? Nun ist “Geduld” nicht gerade mein zweiter Vorname und ich habe überlegt, was ich machen kann. Da fiel mir die Flasche Orangenlikör ins Auge….Den Rest könnt Ihr unten lesen und ich kann versprechen, es schmeckt richtig richtig lecker  🙂 Zutaten für ca. 7 Kuppeln: 80 Gramm selbstgemachtes Marzipan 250 Gramm Zartbitterschokolade mit 85 % Kakaoanteil 2 TL Kokosöl 1 EL Mandelmus Orangenlikör nach Geschmack etwas (Hafer)milch Muffinförmchen aus Papier, sowie eine Muffinform – bzw. Silikonförmchen Zubereitung: 150 Gramm Schokolade mit einem TL Kokosöl im Wasserbad vorsichtig schmelzen. …

Schokolade mit gerösteten Kürbiskernen und einem Hauch Espresso (Calendar of Ingredients)

Der Oktober schreitet frecherweise unaufhörlich voran – dabei möchte ich doch noch meinen Beitrag zum Calender of Ingredients beitragen. Was das ist ? Es handelt sich um ein Blogevent, welches von sechs sehr charmanten Blogerinnen- nämlich Yushka (Sugarprincess), Sandra (Sandras Tortenträumereien), Maren (Malu’s Köstlichkeiten), Claudia (Ofenkieker), Sarah (Das Knusperstübchen) und Nadine von (Sweetpie) ins Leben gerufen wurde. Sie geben jeden Monat drei Zutaten vor und mit mindestens einer davon darf man etwas kochen oder backen. In diesem Monat ist Nadine die Gastgeberin und hätte gern Kürbis, Schokolade und Kaffee verarbeitet.