Alle Artikel mit dem Schlagwort: Waffeln

Dinkel-Buchweizenwaffeln mit Räucherlachs

Valentinsfrühstück: Buchweizen-Dinkelwaffeln mit Räucherlachs

Der 14. Februar: alljährlich offizieller Tag der Verliebten. Man munkelt ja, er wurde vor allem von der Blumenindustrie erfunden, um den Umsatz ordentlich anzukurbeln. Ich persönlich finde ja, jeder Tag mit der Liebsten/dem Liebsten ist ein Grund zum Feiern – aber gut. Wir konzentrieren uns jetzt mal auf den 14.02. Zusammen mit vielen anderen Bloggern habe ich mir überlegt, was es an so einem besonderen Tag Leckeres geben könnte. Heraus gekommen ist diese Foodblog Party.  Was die anderen Blogger Feines für Euch parat haben, erzähle ich Euch nachher… Dieses Jahr fällt der Valentinstag auf einen Dienstag und ich weiss nicht, was Ihr da so macht – ich muss definitiv arbeiten gehen. ABER: an dem Wochenende, was dann folgt, wird es ein leckeres Frühstück geben. Mit Lachs und Sekt und Schmand und Dill. Die ersten beiden Sachen klingen gut, oder ? Bei den anderen beiden mag man denken, “na ja – wers mag”. Wenn ich Euch aber nun sage, dass Schmand und Dill zusammen mit einigen anderen Zutaten umwerfend leckere Waffeln ergeben, sieht die Welt doch …

Waffeln mit Speck und Datteln

Waffeln mit Datteln und Bacon (und noch eine leckere Variante dazu)

Kennt Ihr Datteln im Speckmantel ? Bestimmt – war ne doofe Frage. Ich finde die immer wieder lecker und stürze mich drauf, wenn es die irgendwo gibt (eine zeitlang fand man sie auf fast jedem Geburtstagsbuffet. Na gut, ist schon bisken her und ich merke mal wieder, dass ich doch tatsächlich älter werde). Egal. Tut hier nichts zur Sache. Die Kombination aus salzigem, krossem Bacon und süßer, weicher Dattel mag ich auf jeden Fall unheimlich gern. Letztens entdeckte ich ein Waffelrezept und da kamen doch tatsächlich Bacon und Datteln in den Teig ! Ich hab erst gedacht, ich hätte mich verlesen aber neeee, das stand da so. Ich habe mir überlegt, dass es vielleicht gar nicht so schlecht schmeckt, wenn die beiden von einem leckeren Teig begleitet werden – dann ist der Geschmack nicht ganz so intensiv. Kurzer Hand ausprobiert und für so gut befunden, dass ich das Rezept unbedingt auf den Blog packen muss ! Im Originalrezept kam u.a. noch Petersilie mit in den Teig- ich habe die Waffeln einmal mit und einmal ohne …