Alle Artikel mit dem Schlagwort: zuckerfreier 2018

zuckerfrei(er)2018Woche4

Zuckerfrei(er) 2018 – das war Woche 4 und es gibt Apfelkuchen

Oh la la- nun sind sie um, die vier Wochen zuckerfreier Restart. Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden: ich habe mich den Januar über sehr wohl gefühlt, lecker gegessen und habe nicht das Gefühl gehabt, auf etwas zu verzichten. Was ich toll fand: der Heisshunger abends auf dem Sofa nach “irgendetwas” Süßem war nicht da – ab und an habe ich aber eine Orange gemampft. Die Waage hat es mir gedankt und mein Körpergefühl ist eindeutig besser geworden. Wie geht es nun weiter ? Mit Apfelkuchen 🙂 Darauf habe ich ja schon seit ca. 14 Tagen Appetit und heute ist es soweit: es gibt ein Stück Apfelkuchen nach dem Rezept von Veronika(nur nicht ganz so weihnachtlich). Und abgesehen vom Apfelkuchen ? Wie geht es weiter ? Ich möchte so weitermachen, wie in den letzten vier Wochen und am Wochenende darf es auch mal wieder ein Stück “gesunden” Kuchen geben. Desweiteren kaufe ich wieder Lebensmittel, die bis zu maximal sechs Gramm Zucker auf 100 Gramm Lebensmittel enthalten. Ich schaffe es bei meinem 40 Stunden Job …

zuckerfrei(er)2018.Woche2

Zuckerfrei(er) 2018 – das war Woche 2

Wow- nun ist die zweite Januar Woche auch schon vorbei und somit auch die zweite Runde zuckerfrei(er) 2018. Sie startete ja etwas angeschlagen für mich, weshalb ich am Sonntag nicht vorgekocht habe. Das war echt blöd, weil ich die ersten Tage improvisieren musste. Ich habe wieder einmal festgestellt, dass Planung für mich das A und O für eine gute Ernährung ist. Da man es halt nun mal wirklich nicht immer schafft, vorzukochen, ist es umso wichtiger, im Tiefkühler die ein- oder besser noch andere Mahlzeit zu haben. Habe ich zwar – aber ich wollte mal schauen, inwieweit ich in der Lage bin, spontan etwas zu zaubern. Das hat dann doch gut geklappt, unterm Strich habe ich aber definitiv weniger Stress, wenn ich vorplane und -koche. Das möchte ich in der Zukunft so beibehalten. Wie habe ich mich die Woche über gefühlt ? Sehr gut- so wie in Woche eins auch. Finde ich erstaunlich (ich warte immer noch auf Heisshungerattacken) und habe es mir wirklich schwieriger vorgestellt. Vor allem abends auf der Couch hatte ich immer …

zuckerfrei(er)2018Woche1

Zuckerfrei(er) 2018 – das war Woche 1

Einen wunderschönen Sonntag Euch allen ! Die erste zuckerfreie Woche liegt hinter uns und ich sitze mit dem Laptop auf dem Schoß auf der Couch und würde gerne schreiben, dass die sieben Tage 1a tippi toppi, genial und sensationell waren. Bis auf die letzte Nacht waren sie es sogar. Ich bin gegen 5 Uhr mit mega Kopfschmerzen wach geworden; um acht Uhr aufgestanden, kurz mit dem Hund raus, Tablette eingeworfen und dann ganz fix wieder ins Bett (ach, nen Eimer habe ich mir sicherheitshalber mal neben das Bett gestellt- übel wurde mir nämlich auch auf einmal). Der liebevoll besorgte Gatte hat mir Tee ans Bett gebracht. Wieder eingeschlafen, 12 Uhr aufgestanden, etwas gegessen und nun sitze ich auf der Couch. Ich glaube, ich nehme noch mal ne Tablette…. So wieder da. Keine Sorge, ich memme jetzt nicht weiter rum – ich wollte aber wenigstens mal erwähnen, dass es mir in der letzten Woche nicht nur gut ging. Die restlichen Tage waren aber wirklich spitze ! Ich hatte nicht einmal Entzugserscheinungen, ich habe super geschlafen, hatte …

Pfannkuchen

Pfannkuchen mit Kräutern

Jetzt kommen wir mal zu meinem Frühstücksliebling der ersten zuckerfreien Woche im Januar: einem Pfannkuchen. Ich glaube, es gab ihn diese Woche drei Mal ! Zum einen LIEBE ich Pfannkuchen in allen Variationen – ob nun süß oder herzhaft – und zum anderen war ich total begeistert, als ich festgestellt habe, dass dieses Exemplar hier mich vier Stunden satt macht ! Da ich nicht jedes Mal morgens um sieben einen ganzen Pfannkuchen schaffe, habe ich einfach nur ein Viertel gegessen und den Rest mit ins Büro genommen. Auch kalt ist er super lecker und kann locker aus der Hand gemampft werden. Sehr empfehlen kann ich auch die Variante, ihn mit etwas Frischkäse zu bestreichen und dann zusammenzuklappen. Was Ihr alles in den Teig gebt, bleibt komplett Euch überlassen – mir schmeckt er am besten mit Kräutern (Petersilie und Schnittlauch), Käse und Speck: Zutaten für 1 Pfannkuchen: 1 TL neutrales Kokosöl 70 Gramm Dinkelmehl Typ 630 (oder 40 Gramm Dinkel- und 30 Gramm Buchweizenmehl) ca. 100 – 120 ml Getreidemilch 1 Ei Salz TK oder frische …

Pulled Chicken

Pulled Chicken mit Beluga Linsen

Hier kommt das erste Hauptgericht der ersten zuckerfreien Woche im Januar 2018: Pulled Chicken. Das Rezept ist nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern von Katharina übernommen – mit kleinen Abwandlungen. So habe ich das Brühewasser mit Lorbeerblatt und Wacholderbeeren “gepimpt” und den Reis habe ich komplett weggelassen und nur Linsen genommen. Warum ich das beim nächsten Mal nicht mehr so machen würde, lest Ihr am Ende des Beitrags. [recipe-foody]Zutaten für 2 große Portionen: Für die Brühe: 1 Liter Gemüsebrühe (oder 2 EL Brühegewürz in warmes Wasser einrühren) 1 Lorbeerblatt 3 Wacholderbeeren 1 Zwiebel geschält und grob klein geschnitten Für das Pulled Chicken: 2 Hähnchenbrustfilets 3/4 Dose ungesüßte Kokosmilch (s. Eine Art Surf and Turf) 100 Gramm schwarze Beluga Linsen 2 handvoll TK Erbsen 1 TL geräuchertes Paprikapulver (alternativ Paprika rosenscharf) 1 TL Kurkuma gemahlen 1 TL Cumin (Kreuzkümmel) gemahlen optional: Cayennepfeffer, Sumach (Essigbaumgewürz), 1 großer TL Erdnusscreme oder -butter (ungesüßt) Salz, Pfeffer Zubereitung: In einem Topf die Linsen mit Wasser bedecken (bis ca. 2 Fingerbreit über den Linsen) und weich kochen (dauert ca. 40 Minuten). …