Alle Artikel in: Rezepte

Alle meine zuckerfreien und gesunden Rezepte

Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe mit Kokos, Zucchini und geräuchertem Lachs

Exotisch raffiniert Weil Ihr schon wieder länger nichts von mir gehört habt, gibt es heute eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ! Quasi ein MUSS für jeden, der Suppe mag – insbesondere Kartoffelsuppe. Ich kenne Kartoffelsuppe von Oma früher: mit viel Speck drin und ganz viel geräucherten Fleisch. War lecker, aber diese Variante hier gefällt mir eindeutig besser: durch Kokosnuss und Curry wird es exotisch, die Zucchini gibt Frische und die Chili den Extrakick. Anstatt des geräucherten Fleischs nehmen wir Fisch- was genau Ihr da bevorzugt, bleibt ganz Eurem Geschmack überlassen. Schnell und unkompliziert – und sooo lecker ! Diese Suppe ist bei uns Allzweckwaffe, wenn es bei einem Essen mit Gästen als Vorspeise Suppe geben soll – sie hat bisher wirklich jedem geschmeckt, ist gut vorzubereiten und wenn etwas übrig bleibt, kann man sie prima einfrieren. Deshalb kommt der Fisch auch erst beim Servieren auf den Teller- den mit einzufrieren wäre zu schade. Als wir vor Kurzem wieder Gäste hatten und es selbstgeräucherten Lachs, Forelle und Aal gab, kam die Suppe als Vorspeise natürlich wie gerufen …

Kleine-Quinoa-Küchlein

Kleine Quinoa-Küchlein, Startschwierigkeiten und eine Challenge-Empfehlung

[unbezahlte, unbeauftragte Werbung wegen Buchempfehlungen und Blogverlinkungen] Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch ! Das ist doch tatsächlich mein erster Blogbeitrag in diesem Jahr- wow, ich bin spät dran ! Ich hatte Schwierigkeiten, in 2019 anzukommen: die ganzen Ereignisse aus 2018 waren noch zu präsent und haben mich mitunter ein wenig “gelähmt”. Und was tut man am besten, wenn man das Gefühl hat, irgendwo gefühlsmäßig festzustecken ? Genau: man kommt in Bewegung. Ich bin also sehr sehr SEHR kontinuierlich ins Fitneßstudio gegangen und während ich früher Gerätetraining langweilig und öde fand, finde ich es nun richtig toll. Oft höre ich währenddessen Podcast oder hänge meinen Gedanken nach oder plaudere auch mal mit den “Pumper-Jungs”, die sich nach einer gewissen Zeit (fast) alle als super nett und lieb herausgestellt haben. Nun ist der Januar schon fast vorbei und jetzt bin ich gefühlsmäßig auch so langsam drin. Weil ich einfach Zeit für mich brauchte und brauche, gehe ich sorgsam mit meiner Freizeit um: nach dem Aufstehen kümmere ich mich um mich selbst und meine Morgenroutine: ich …

weihnachtlicher Chai Tee

Weihnachtlicher Chai-Tee {Merry Blogmas 18}

Ihr Lieben ! Es ist der 19.12. – noch fünf mal schlafen bis zum Heiligen Abend. Bei der Zahl fünf werden einige aufkreischen “Waaaaaas ? Nur noch fünf ????? Ich muss noch………” und sausen los. Hach ja; Weihnachten kommt immer so plötzlich. Lasst sie machen: wir setzen uns lieber gemütlich eingekuschelt auf die Couch (ich mich in meinen geliebten Ohrensessel – der Hersteller hat ihn “Gwendolin” getauft – für mich nur “Gwenny”), zünden Kerzen an, lesen ein Buch und trinken was Feines. Es muss ja nicht immer Glühwein sein 😉 Heute mal was richtig Schönes für die Seele (und die Nerven – wer´s nötig haben sollte): einen weihnachtlichen Chai Tee und mein Beitrag zur tollen Aktion “Merry Blogmas” ! Ich bin in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei und freue mich sehr darüber. Ganz viele tolle Blogger haben sich zusammengefunden, um Rezepte rund um weihnachtliche Getränke zu kreieren (der Weihnachtsmann soll schliesslich auch was zu “schnasseln” haben). Und Ihr könnt etwas gewinnen: noch bis zum 31.12. könnt Ihr auf Instagram auf dem Merry Blogmas …

Cranberry-Apfelmustarte

Cranberry-Apfelmus-Tarte {meine Teilnahme am Sasibella Adventskalender}

Eine hübsche Tarte für die Kaffeetafel Hallo Ihr Lieben ! Ist es nicht verrückt, wie die Zeit rennt ? Heute ist bereits der zweite Advent und ich hoffe, Ihr geniesst den Sonntag und lasst es Euch gut gehen… Ich freue mich sehr, in diesem Jahr am Adventskalender der lieben Sandy, die den tollen Blog Sasibella ihr eigen nennt, teilnehmen zu dürfen. Ich habe eine Tarte mitgebracht, die allein von den Farben her auf jeder Kaffeetafel auffällt. Den Beitrag samt Rezept findet Ihr hier. Der gesamte Adventskalender Verpasst auf keinen Fall die tollen Beiträge der anderen Blogger. Hier eine Übersicht, wer alles mit von der Partie ist: 1. Dezember: Sasibella 2. Dezember: Zimtblume 3. Dezember: Schwedisch Holstein 4. Dezember: Sasibella 5. Dezember: Erdbeeren und anderes Gemüse 6. Dezember: In the Kitchen with Elisa 7. Dezember: Soulsister meets Friends 8. Dezember: Elbcuisine 9. Dezember: Kohlenpottgourmet 10. Dezember: Dinner4friends 11. Dezember: Krimi und Keks 12. Dezember: Küchenkränzchen 13. Dezember: Kittycake 14. Dezember: Backbienchen 15. Dezember: Süße Zaubereien 16. Dezember: Missi`s Kitchen 17. Dezember: Savory Lens 18. Dezember: Zuckerdeern …

Meine liebsten zuckerfreien Weihnachtsleckereien

Alle Jahre wieder Habt Ihr Lieblingsplätzchen, die in keinem Jahr in der Adventszeit und an Weihnachten fehlen dürfen ? Ja ? Ich auch. Ist vor allem sehr praktisch, wenn man wie ich in diesem Jahr nicht allzu viel Lust auf neue Kreationen hat. Ich experimentiere momentan gern und viel mit leckeren Getränken. Und da meine Zeit ja auch nur begrenzt ist, greife ich beim Plätzchen backen dann gern auf Altbewährtes zurück. Alleine backen ist allerdings ziemlich langweilig, und somit habe ich heute mal meine Lieblingsrezepte für Euch zusammengetragen (zu den Rezepten gelangt Ihr, wenn Ihr auf die Überschrift klickt): Berberitzen-Zimt-Cookies: Weihnachts-Cantuccini: Linzer Sterne:   Haselnussmakronen: Schoko-Rum-Hügel: Schokoladenkuppeln mit Orangen-Marzipan-Füllung (hier wird zwar nichts gebacken aber die Dinger sind soooo lecker !):   Wenn da  nicht für jeden Geschmack etwas dabei ist 😉 Ich glaube, ich backe am Wochenende ein großes Blech Cantuccini…. Startet alle gut ins Wochenende und wir lesen uns bereits Sonntag wieder: da bin ich mit einem Beitrag Teil eines wundervollen Adventkalenders. Lasst Euch überraschen ! Bis dahin alles Liebe, Stephie  

GlühweinGewürz

Glühweingewürz selbstgemacht

[Werbung | Blogverlinkungen] Einen schönen ersten Advent, Ihr Lieben ! Am nächsten Samstag ist es wieder soweit: es startet unser jährliches “Glühweingrillen”. Das bedeutet, dass der gekaufte Weihnachtsbaum auf der Terrasse aufgestellt wird, ein paar Kerzen (echte) und ein wenig Schmuck dran kommen und seit ca. zwei Jahren ziert den Baum noch ein wenig Flatterband, weil es einmal arg windig war und der Baum fast brennend durch den Garten flog. Also wird er nun an die Terrassenpfosten gebunden – sieht zwar nicht besonders sexy aus aber dafür muss keiner den brennenden Baum einfangen: Seit Jade bei uns wohnt, bei ihrem ersten Glühweingrillen-Event als tappsiger Welpe über die Terrasse stolperte und neugierig am Baum schnupperte, hängen die Kerzen auch nicht mehr in Kniehöhe am Baum. Hach, was man nicht alles beachten muss, bei so ner Session ! Auf jeden Fall sind wir immer so mit 10 Leuten (und einem Hund) und es gibt massig Glühwein; dazu Nackensteaks und Würstchen vom Grill. Schwiegermama holt den Riesentopf aus dem Keller (wo normalerweise drin eingekocht wird) und die Glühweinbestände aller umliegenden Lebensmittelmärkte …