Alle Artikel in: Rezepte

Alle meine zuckerfreien und gesunden Rezepte

Dinkel-Bananen-Gugl

Dinkel-Bananen-Gugl mit Schokoguss

[Blogverlinkungen] Endlich wieder Zeit für schöne Gewohnheiten Seit gefühlt Ewigkeiten habe ich nicht mehr an der monatlichen Aktion teilgenommen. Ein großer Umbruch im Privaten liess wenig Zeit zum Bloggen – ich war sehr mit mir und meinem neuen Leben beschäftigt. Nun wird es ruhiger – auch beruflich – und ich habe wieder Zeit, mehr zu kochen, zu backen und natürlich zu bloggen. Von daher freue ich mich sehr, heute wieder bei der tollen Bloggerbande dabei zu sein, die sich jeden Monat zusammenfindet und so tolle Rezepte kreiert. Eine Übersicht der Rezepte findet Ihr wieder am Ende des Beitrags. “Hätt ich dich heut erwartet…” In diesem Monat dreht sich alles um KUCHEN – ob gebacken oder no-bake: der Phantasie und Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich für einen kleinen Gugl entschieden – ohne Zucker; die Süße kommt durch sehr reife Bananen. Die schmeckt man hinterher allerdings nicht penetrant raus. Solltet Ihr kein Dinkelmehl mehr haben (oder bekommen): Weizenmehl, Vollkornmehl gehen auch. Ich hatte den Kuchen vor der ganzen Mehlknappheit gebacken und teilweise eingefroren (in …

Kaiserschmarrn (schnell gemacht und natürlich zuckerfrei)

Hallo Ihr Lieben ! Ich hoffe, es geht Euch allen gut ! Dank Kurzarbeit werde ich mehr Zeit haben und da ich die nicht unnütz verstreichen lassen möchte, kümmere ich mich lieber mehr um den Blog und versorge Euch mit leckeren Rezepten. Reueloses Seelenfutter Den Anfang macht ein Kaiserschmarrn, den Ihr ohne Reue geniessen dürft, da er natürlich ohne Zucker ist. Ausserdem ist er schnell gemacht und von der Süße her variiert Ihr so, wie es Euch am besten schmeckt: in den Teig kommt etwas Ahornsirup und vor dem Servieren entweder Puderxucker (ist aus Erythrit- muss man mögen) oder (das ist mein Favourit) selbstgemachtes Apfelkompott. Ich esse den Schmarrn am liebsten mit (Rum)Rosinen aber ich weiss, viele mögen die kleinen runzligen Dinger nicht – könnt Ihr natürlich weg lassen. Das Apfelkompott ist auch völlig easy und schnell zubereitet: nehmt ein paar Äpfel (mglst. eine süße Sorte), schält und entkernt sie, schneidet sie in kleine Stücke und gebt diese mit einem kleinen Schluck Wasser in einen Topf. Köchelt die Apfelstücke bei mittlerer Hitze, bis sie weich …

Brokkoli und Blumenkohl in Käsesauce

Brokkoli und Blumenkohl in Käsesauce {Buchrezension}

[Werbung | Rezensionsexemplar] Veganes Soulfood gefällig ? Während Sturmtief “Sabine” draussen gerade Gas gibt, nehme ich Euch mit zu mir und wir machen es uns mit einem neuen Kochbuch gemütlich und blättern mal ein wenig darin. Was haltet Ihr davon ? Das Buch hat den coolen Namen “BISH BASH BOSH !” und ist das neueste Werk der beiden aus Nordengland stammenden “Jungs” Henry Firth und Ian Theasby. Sie betreiben den auf Youtube äusserst erfolgreichen Kanal “BOSH!”, wo sie zeigen, wie man ohne großen Aufwand richtig leckeres veganes Soulfood zubereitet. Die beiden haben vor ein paar Jahren beschlossen, auf tierische Produkte zu verzichten, als es ihnen körperlich alles andere als gut ging: sie hatten großen beruflichen Stress und fühlten sich ausgelaugt und ohne Energie. Schnell merkten sie, wie gut ihnen das vegane Essen bekam und als passionierte Hobbyköche machten sie sich auf kulinarische Entdeckungsreise. Ihre erprobten und für gut befundenen Rezepte stellten sie unter dem Namen “BOSH!” online und ab da ging es ab und aus den Hobbyköchen wurden Bestsellerautoren mit ständig wachsender Fangemeinde. In ihrem …

Sauerkraut mit weissen Bohnen und Sauerkraut

Sauerkraut mit weissen Bohnen und Mettwurst

Ein Eintopf für die kalte Jahreszeit Ich gebe zu: ein Gericht mit Sauerkraut, Bohnen und Mettwurst klingt erst einmal nach – äähm – Grummeln im Darm nach dem Essen *grins* Habe ich allerdings bei dem Eintopf hier noch nicht feststellen können (müssen/dürfen). Also habe ich mich entschieden, das Rezept zu posten *grins grins* Es ist ein Eintopf, wie ich ihn liebe: schnell gemacht, ohne großes Gedöns, ohne Aufwand. Wichtig sind die Gewürze: Lorbeerblätter, Gewürznelken, Wacholderbeeren. Die bringen richtig Geschmack an das Ganze. Also bitte NICHT weglassen ! Zutaten für ca. 4 Portionen: 500 Gramm Sauerkraut 1 Glas weisse Bohnen (720 ml) 500 Gramm Kartoffeln 2 Zwiebeln 1 großer EL Butter 3 Lorbeerblätter 2 Gewürznelken 2 Wacholderbeeren 4 Mettwürste (Mettenden), in Scheiben geschnitten 500 ml Gemüsebrühe Salz, Pfeffer Zubereitung: Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit der Butter in einem großen Topf glasig dünsten. Das Sauerkraut, die Gewürze und die Mettwurstscheiben dazu geben. Mit Brühe ablöschen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser gar kochen (15 …

Dominosteine

Dominosteine (bzw. eine Art Jaffa-Cake)

Jetzt wird´s aber Zeit…. Einen schönen dritten Advent Euch allen !! Nachdem es bereits seit November von überall Weihnachtskeksrezepte regnet, habe ich es nun auch “schon” geschafft, etwas weihnachtliches auf den Tisch zu bringen: Dominosteine ! Die Gekauften sind ja mega süß und klebrig – dabei finde ich die Kombination aus Teigboden, Geleefüllung, Marzipan und Schokolade ja im Grunde echt gut. Also selber basteln. Mit viiiel weniger süß (und viel mehr Geschmack). Bitte beachtet, dass Ihr vorab erst noch das Marzipan herstellen müsst. Es sei denn Ihr macht es Euch leicht (und akzeptiert Industriezucker) und kauft fertige Marzipanrohmasse. Dominosteine, die an “Jaffa” erinnern Was ich total faszinierend beim ersten Probieren fand: lässt man das Marzipan weg und das Lebkuchengewürz im Teig, dann schmecken die Dominos wie diese “Jaffa-Cakes” – kennt Ihr die ? Also durchaus auch was für die wärmeren Monate im Jahr… Zutaten für eine Form ca. 20 x 20 cm: 30 Gramm Butter 50 Gramm Honig 70 Gramm Dinkelmehl Typ 630 1 EL Kakaopulver ungesüßt 1 TL Backpulver 1/2 TL Lebuchengewürz 1 Prise …

Sacher-Gugl

Mini-Gugelhupfe im Sachertorten-Style {Tag des Gugelhupfes}

[Blogverlinkungen] Küss die Hand ! Heute ist “Tag des Gugelhupfs” ! Beim Schreiben des heutigen Beitrags ist mir mal wieder aufgefallen, wie schnell die Zeit vergeht- es kommt mir nicht so vor, als wäre bereits ein Jahr vergangen. Da gab es nämlich schon einmal von mir einen Beitrag zum Tag des Gugelhupfes: Safranguglhupf mit Walnüssen und Karamellguss Und auch in diesem Jahr gibt es wieder viele wundervolle Rezepte von noch wundervolleren Blogger(innen). Aber dazu mehr am Ende des Beitrags. Als es um ein neues Rezept anlässlich dieses Tages ging, fiel mir mein beruflicher Besuch in Wien vor ein paar Jahren ein. Wir waren zum Mittagessen im Hotel Sacher eingeladen und bekamen zum Nachtisch natürlich ein Stück der weltbekannten Sachertorte, deren genaues Rezept streng geheim ist. Täglich werden weltweit ca. 1000 Sachertorten in alle Herren Länder exportiert. Traditionell isst man sie mit einem Klecks ungesüßter Schlagsahne- “Schlagobers” in Wien genannt. So positiv überrascht ich war, wie relativ “unsüß” ich die Torte fand, desto klarer ist für mich natürlich, dass Ihr hier ein Rezept ohne Industriezucker bekommt. …