Aprikosen-Mandel-Gugl {Blogparade}

Aprikosen-Mandel-Gugl

Herrlich, was es grad an frischem Obst gibt, oder ? Das dämpft ein wenig meine Wehmut, dass die Spargelzeit bereits wieder vorbei ist. Aber zurück zum Obst: mit frischen Erdbeeren haben wir begonnen, in diesem Jahr zum ersten Mal einen Rumtopf anzusetzen; es folgten ein paar Kirschen aus dem Garten von Ulli´s Arbeitskollegen, Himbeeren von Schwiegermama´s Himbeerstrauch und heute habe ich noch Aprikosen mit in den Topf geworfen. Anstatt des normalen Haushaltzuckers nehmen wir Rohrrohrzucker und auch deutlich weniger, als in den Rezepten angegeben. Mal schauen, ob es was wird (eine erste kleine Qualitätskontrolle ließ schon mal Gutes ahnen 🙂  )

Und wo wir grad bei frischem Obst sind: ich habe den Geburtstag von Veronique´s Blog Keksstaub zum Anlass genommen, mich mal wieder bei ihr umzusehen und bin direkt bei kleinen Mandel-Pfirsich-Mini-Gugln hängen geblieben. Veronique feiert eine große Geburtstagssause und hat zur irischen Gartenparty geladen. Tolle Preise gibt es auch zu gewinnen – also schaut unbedingt einmal bei ihr vorbei !

Banner Keksstaub

Ich habe ihre Gugl ein wenig abgeändert und die Pfirsiche durch Aprikosen ausgetauscht und ein wenig Amaretto hinein geschmuggelt.

Aprikosen-Mandel-Gugl

Die kleinen Küchlein sind sehr saftig und wer mag, packt obendrauf noch eine Creme aus Frischkäse und noch einmal ein wenig Amaretto.

Aprikosen-Mandel-Gugl

Hier kommt das Rezept:

Zutaten für ca. 7 Minigugl:

  • 250 Gramm frische Aprikosen
  • Schale von 1 Bio Zitrone
  • 30 Gramm Kokosblütenzucker
  • 2 Eier
  • 70 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
  • 40 Gramm gemahlene Mandeln
  • 2 TL Amaretto
  • 1 Prise Salz

Optional:

  • 2 EL Frischkäse natur
  • noch etwas Amaretto zum Glattrühren

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Aprikosen entkernen, klein schneiden und grob pürieren – ein paar kleine Stücke können/sollen noch zu erkennen sein.

Aprikosen-Mandel-Gugl

Eier, Zitronenschale, Kokosblütenzucker, Amaretto und die Prise Salz mit dem Mixer schaumig rühren.

Mehl, Mandeln und Backpulver dazu geben und alles gut vermischen. Zum Schluss das Aprikosenpüree unterheben.

Aprikosen-Mandel-Gugl

Teig in kleine, gefettete Minigugl-Förmchen füllen,

Aprikosen-Mandel-Gugl

auf ein Backblech stellen und auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Dann aus den Förmchen nehmen und auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Wenn Ihr noch die Creme obendrauf geben wollt, den Frischkäse mit etwas Amaretto zu einer geschmeidigen Creme verrühren und die Gugl damit verzieren (ich muss das definitiv noch üben 😉 )

Aprikosen-Mandel-Gugl

Dir, liebe Veronique, wünsche ich noch viele weitere wunderschöne Blogjahre und Euch allen einen tollen Sonntag – geniesst die Zeit !

Alles Liebe,

Stephie

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen