Mexikanische Quinoa-Pfanne

Mexikanische Quinoa-Pfanne

Ich bin seit einiger Zeit mit dem EBike (jahaaaaa- ich weiss: eigentlich heisst es Pedelec- kennt nur kein Schwein) unterwegs und radel, seitdem ich es mein Eigen nenne, unheimlich gern damit zum Büro. Eine Strecke sind 11 km und das finde ich ideal: morgens, auf dem Hinweg, werde ich so richtig wach und abends, auf dem Rückweg, kann ich abschalten und den Kopf frei bekommen. Der beste aller Männer hat mir noch einen Fahrradhelm mit Blue Tooth Lautsprechern gekauft, so dass ich meinen Lieblings-Podcast von Laura Malina Seiler (kennt Ihr nicht ? MÜSST Ihr rein hören !!) nicht mit “Knopf im Ohr” lauschen muss, was er als zu gefährlich eingestuft hat. Ich komme also gut gecoached und motiviert im Büro an und möchte mir das nicht mit einer zu schweren Mahlzeit am Mittag direkt wieder zunichte machen.

Nachdem die letzten Rezepte ja eher süß und was für nebenher waren, kommt heute also mal wieder etwas Herzhaftes: eine super schnell gemachte und gesunde Quinoapfanne. Das Gute: man haut alles in eine Pfanne oder einen Topf und ruck zuck hat man die fertige Mahlzeit auf dem Tisch. Kennt Ihr One-Pot-Pasta ? Das Rezept von Marion auf ihrem Blog aufgegabelt ist übrigens mein Liebstes !

In diesem Fall hier können wir von einer One-Pan-Quinoa sprechen. Perfekt vorzubereiten für ein Mittagessen im Büro. Die Zutaten machen satt, belasten nicht und geben Energie für den Rest des Tages. Ich verspreche, dass Ihr nach dem Essen nicht müde werdet, sondern Euch herrlich satt fühlt und locker durch den restlichen Arbeitstag kommt.

Mexikanische Quinoa-Pfanne 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Knoblauchpaste oder 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL eingelegte Jalapenos, kleingehackt
  • 150 Gramm weisser Quinoa
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kidneybohnen (255 Gramm)
  • 1 kleine Dose Mais (140 Gramm)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 6 kleine Tomaten, geviertelt
  • 1 reife Avocado
  • Saft von 1 Limette
  • Petersilie
  • Pfanne oder großer Topf mit Deckel

Zubereitung:

Die Dosen mit Mais und Kidneybohnen in ein Sieb schütten, abtropfen lassen. Quinoa ebenfalls in ein Sieb geben und mit klarem Wasser abspülen.

In einer großen Pfanne das Kokosöl erhitzen. Den Knoblauch und die Jalapenos ca. 1 Minute darin anschwitzen.

Quinoa, Brühe, Kidneybohnen und Mais dazu geben, mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen.

Deckel auf die Pfanne setzen und kurz die Hitze hoch drehen, bis es kocht; dann bei reduzierter Hitze ca. 20 Minuten lassen, bis die Quinoa gar ist (das erkennt man an den aufgeplatzten Körnchen). Kurz vor Ende der Garzeit die Tomatenstücke unterrühren, damit diese sich mit erwärmen und noch etwas weich werden.

Die Avocado entkernen und in kleine Stücke schneiden. In die Pfanne einrühren; ebenso den Limettensaft.

Die Quinoapfanne auf Tellern verteilen und mit Petersilie bestreut servieren.

Schmeckt auch noch super am nächsten Tag !

Mexikanische Quinoa-Pfanne

Ich wünsche Euch eine wunderschöne, leckere und erfolgreiche Woche !

Alles Liebe,

Stephie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Please follow and like us:

2 comments

  1. Liebe Stephie,

    danke für die „Blumen“ und die Verlinkung ☺️ Dein Quinoa klingt aber auch sehr köstlich!

    Liebe Grüße
    Marion

    1. Hallo Marion,
      ich liiiiebe Dein One-Pan-Pasta Rezept und finde, gerade jetzt im Sommer passt es hervorragend und steht schnell auf dem Tisch. Da ich aber auch total gerne Quinoa esse, ist das jetzt mal eine abgewandelte Form.
      Hab einen schönen Tag,
      Stephie

Kommentar verfassen