Bananen-Zimt-Kuchen

Bananen-Zimt-Kuchen

Soulfood-Alarm ! Dieser Bananen-Zimt-Kuchen ist für mich so richtig was für die Seele: egal, ob das Wetter am Wochenende mies ist, die Stimmung getrübt oder sonst etwas grad mal nicht so läuft und die Seele was zum Trösten braucht: dieser Kuchen hilft !

Bananen-Zimt-Kuchen

Während ich hier gerade so tippe und die Woche im Kopf noch einmal Revue passieren lasse, fällt mir auf, dass ich nichts zu meckern habe. Im Gegenteil- die Woche war richtig gut: ich war beim Sport wie vorgenommen, die Zahnärztin hatte nichts zu tun beim Kontrolltermin am Donnerstag (ich hasse Zahnarztbesuche !) und was richtig toll war: ich habe erfahren, was Kundenservice tatsächlich bedeuten kann ! Letztes Wochenende, ich wollte Hafermilch machen, fing der Mixer bei der Herstellung ebendieser an, zu qualmen und zu stinken. Das war jetzt das zweite Mal und ich habe direkt mal den Kundenservice von bianco di puro kontaktiert, weil ich da noch Garantie drauf habe. Die nette Dame am Telefon hat einiges gefragt und mir dann kurzer Hand einen Retoure-Schein gemailt und mich gebeten, den Mixer samt Behälter einzuschicken.

Habe ich am Montag direkt getan mit einem großen Fragezeichen in meinem Kopf, wann ich denn wohl meinen Mixer-Kumpel zurück bekomme. Was soll ich sagen: am Donnerstag Morgen war er wieder hier ! Repariert, einsatzbereit und lief auch wieder wie neu. Danke bianco di puro für eine so schnelle und kompetente Hilfe – einfach genial !

Nichtsdestotrotz finde ich, so ein klitzekleines Stück Soulfood-Kuchen geht eigentlich immer – ich esse den dann einfach mal vorbeugend 😉

Bananen-Zimt-Kuchen

In einem leicht wahnwitzigem Anflug habe ich noch eine handvoll Früchte aus unserem Rumtopf (dieses Frühjahr zum allersten Mal angesetzt) mit in den Teig gegeben. Ist absolut kein Muss- schmeckt aber Bombe !

Da vollreife Bananen ja eh schon sehr süß sind, kommt der Kuchen ohne viel zusätzliche Süße aus. Wem Vollkornmehl dann etwas zu gesund schmeckt, nimmt einfach Dinkelmehl. Ich finde aber, das kräftige Mehl passt super zu den Bananen und dem Zimt.

Bananen-Zimt-Kuchen

Zutaten für eine Kastenform (24 cm x 12 cm):

  • 180 Gramm Vollkorndinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Speisenatron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 120 Gramm Butter
  • 50 Gramm Ahornsirup
  • 2 Eier
  • 4 vollreife Bananen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • optional: ein paar Rumtopffrüchte oder Rumrosinen (gut abgetropft)

 Zubereitung:

Die Kastenform entweder sehr sorgfältig fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen.

Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Bananen schälen und 3 1/2 auf einem Brett oder Teller mit einer Gabel zerdrücken. Eine Hälfte halten wir zurück, um sie gleich auf den Teig zu legen.

Bananen-Zimt-Kuchen

Das Mehl in eine Schüssel sieben; Backpulver, Natron, Salz und Zimt dazu geben und alles miteinander vermischen.

Die Butter auf kleiner Flamme schmelzen und mit dem Ahornsirup in einer Rührschüssel gründlich verquirlen. Die Eier nacheinander und dann die zerdrückten Bananen und die Vanille unterrühren.

Nun die Mehlmasse löffelweise einrühren und gut vermengen. Ganz zum Schluss die Rumtopffrüchte oder die Rumrosinen unter den Teig ziehen.

Teig in die Kastenform füllen, die halbe übriggebliebene Banane obenauf legen und auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe machen !).

Bananen-Zimt-Kuchen

10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Rost packen und das Backpapier vorsichtig entfernen.

Vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.

Bananen-Zimt-Kuchen

Also- ran ans Soulfood und gerade heute, wo es hier stürmt, wie nix Gutes, passt der Kuchen doch perfekt !

Auf eine entspannte und glückliche neue Woche,

Eure Stephie

 

 

 

Merken

Kommentar verfassen