Weihnachtliche Dinkel-Guglhupfe

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

Es ist Samstag Abend, 19:31 Uhr und Leute – ich bin total happy ! Wenn Ihr gleich hört, warum, dann denkt Ihr, ich bin bekloppt ! Aaaaalso: ich habe seit dem letzten Jahr zwei Herrnhuter Sterne. Meine Freundin Susann war so lieb und hat mir die in Bautzen gekauft und zugeschickt (mega ultra safe verpackt) und ich bin absolut verliebt in die kleinen Teile. Seit Oktober freu ich mich schon, sie endlich wieder ins Fenster zu hängen. Letzes Jahr war morgens immer mein erster Gang (noch bevor ich halbblind zur Kaffeemaschine wankte), zu den Sternen, um sie anzuknipsen und abends waren sie die letzten, die wieder ausgemacht wurden. Sie sind wirklich sooo schön und haben ein herrlich samtiges Licht. Also falls Ihr irgendwo Herrnhuter Sterne findet: greift zu !!

Ach so – ich schweife ab: gerade schau ich aus dem Fenster und sehe, dass Nachbarin Kerstin von gegenüber die erste Lichterkette im Fenster hat ! Ha ! Das ist mein Startschuss !!! Die beiden Kistchen mit den Sternen stehen eh schon bereit und ich werde nun gleich – na  was wohl ? ICH FREU MICH !!! So, nun wisst Ihr´s und ich stehe dazu, dass mir so kleine Dinge momentan richtig gut tun und ich sie geniesse.

Worum es in diesem Beitrag eigentlich ausschliesslich gehen sollte, war mein erstes Adventgebäck in diesem Jahr. Aber das mit den Sternen kam gerade dazwischen und das musste ich Euch erzählen und es passt ja auch.

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

Die Gugl sind zwar mit weihnachtlichen Gewürzen aber schmecken nicht so stark danach, dass man quasi direkt Weihnachten auf der Zunge hat. Der weihnachtliche Geschmack ist eher dezent. Bei der Süße muss wieder jeder individuell schauen: mir reichen die 30 Gramm – anderen Gaumen ist das wahrscheinlich zu wenig.

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

Zu diesen kleinen Gugln hat mich die bezaubernde Anja von Castlemaker inspiriert: zusammen mit Dr. Oetker hat sie zur Weihnachtsbäckerei aufgerufen. Eigentlich geht es um Plätzchenrezepte, aber das habe ich erst nach dem Backen und dem Fotografieren registriert. Was tun war die Frage ? Alles verwerfen ? Ach nö- dafür schmecken die kleinen Dinger zu lecker und wenn man sie mit einem Mal in den Mund stopft, gehen sie evtl. auch als Kekse durch (also Riesenkekse und man sieht noch sehr lustig dabei aus mit den dicken Backen 🙂 ) Ansonsten läuft mein Beitrag einfach ausserhalb der Wertung. Immerhin habt Ihr dann ein leckeres Gugl Rezept 😉 Von Dr. Oetker nutze ich meist die Vanillemühle und das Backpulver – ansonsten sind ja viele der Produkte mit Zucker und von daher fallen sie dann für mich raus. Die Vanillemühle kann ich allerdings sehr empfehlen – die kaufe ich immer wieder, weil die Vanille damit gut zu dosieren ist.

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

Aber nun entschuldigt mich – ich muss nach den Sternen greifen….;-)

Hier das Rezept:

Zutaten für ca. 10 Minigugl:

  • 40 Gramm Walnüsse gehackt
  • 50 ml Amaretto oder Rum
  • 145 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille aus der Mühle
  • jeweils 0,5 TL Anis, Zimt, Spekulatiusgewürz (alles gemahlen)
  • 30 Gramm Kokosblütenzucker
  • 90 Gramm Butter (Zimmertemperatur)
  • 60 Gramm griechischer Joghurt 10% Fett
  • 3 Eier

Für die Glasur:

  • ca. 70 Gramm dunkle Schokolade mit mind. 85% Kakaoanteil

Zubereitung:

Die gehackten Walnüsse in ein Schälchen geben und mit dem Amaretto oder Rum übergiessen und ca. 15 Minuten stehen lassen.

Die Guglförmchen (alternativ Muffinförmchen) gut fetten- ich nehme dazu immer ein wenig warme Butter und verreibe die mit den Fingern im Förmchen. Das geht für mich am schnellsten und ist am genauesten.

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben und dann Salz und die ganzen Gewürze hinzufügen und alles vermischen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In eine Rührschüssel die Butter geben; dazu den Kokosblütenzucker, den Joghurt und die Eier. Kurz mit der Küchenmaschine verrühren; dann das Mehlgemisch hinzu geben und zuerst auf kleiner Stufe alles vermischen und dann auf höchster Stufe ca. 2 Minuten aufschlagen.

Die getränkten Walnüsse samt Rest-Alkohol unterrühren.

Teig in die gefetten Förmchen füllen, auf ein Backblech stellen und auf mittlerer Schiene ca. 20 – 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, ob kein Teig mehr daran haften bleibt.

Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und dann aus den Förmchen auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.

Für den Guss die Schokolade in kleine Stücke brechen und im warmen Wasserbad schmelzen lassen.

Die ausgekühlten Gugl damit einpinseln und auf Wunsch z.B. mit gemahlenen Mandeln bestreuen.

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

Lasst es Euch schmecken und wenn Ihr das hier lest, habe ich bereits meinen ersten Abend mit Sternenhimmel hinter mir.

Alles Liebe und geniesst die kleinen Dinge,

Stephie

Weihnachtliche Dinkel-Gugl

 

Print Friendly, PDF & Email

2 comments

  1. Die sehen zum Anbeißen aus. Danke für Deinen schönen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Anja

Kommentar verfassen