Alle Artikel mit dem Schlagwort: kokosblütenzucker

Lakritzkugeln

Trüffel mit Lakritz

Wenn Ihr dunkle Schokolade und Lakritz mögt, müsst Ihr diese Kombi unbedingt mal probieren ! Ja, ich weiss – klingt erst mal schräg (was hat Schokolade mit Lakritz zu tun – und umgekehrt) aber der Lakritzgeschmack ist nicht super dominant und beides passt hervorragend zusammen. Das hat mir auch Freundin Ela bescheinigt, als ich abends noch ein Foto bei Instagram postete. Die Skandinavier sind uns bei dieser Geschmackskombination schon ganz weit voraus  – hier wird man noch mit großen Augen angestarrt, wenn man “Schokolade” und “Lakritz” zusammen in einem Satz erwähnt. Auf Lakritzpulver bin ich gekommen, weil meine Chefin mir letztens von einem super leckeren Salat mit einem Dressing aus Mohnöl und Lakritz erzählte, den sie in einem Restaurant probiert hatte. Klang total interessant und als ich ein paar Tage später durch Haltern lief, sah ich an einem Geschäft eine Werbung von “Lakrids” und dachte “hmmm- vielleicht haben die auch das Pulver”. Hatten sie natürlich und ich habe direkt zugeschlagen. Dazu gab es kostenfrei einiges an Rezeptkarten. Lakritzfan bin ich, seit ich denken kann. Ich …

Aprikosen-Mandel-Gugl

Aprikosen-Mandel-Gugl {Blogparade}

Herrlich, was es grad an frischem Obst gibt, oder ? Das dämpft ein wenig meine Wehmut, dass die Spargelzeit bereits wieder vorbei ist. Aber zurück zum Obst: mit frischen Erdbeeren haben wir begonnen, in diesem Jahr zum ersten Mal einen Rumtopf anzusetzen; es folgten ein paar Kirschen aus dem Garten von Ulli´s Arbeitskollegen, Himbeeren von Schwiegermama´s Himbeerstrauch und heute habe ich noch Aprikosen mit in den Topf geworfen. Anstatt des normalen Haushaltzuckers nehmen wir Rohrrohrzucker und auch deutlich weniger, als in den Rezepten angegeben. Mal schauen, ob es was wird (eine erste kleine Qualitätskontrolle ließ schon mal Gutes ahnen 🙂  ) Und wo wir grad bei frischem Obst sind: ich habe den Geburtstag von Veronique´s Blog Keksstaub zum Anlass genommen, mich mal wieder bei ihr umzusehen und bin direkt bei kleinen Mandel-Pfirsich-Mini-Gugln hängen geblieben. Veronique feiert eine große Geburtstagssause und hat zur irischen Gartenparty geladen. Tolle Preise gibt es auch zu gewinnen – also schaut unbedingt einmal bei ihr vorbei ! Ich habe ihre Gugl ein wenig abgeändert und die Pfirsiche durch Aprikosen ausgetauscht und …

Knusprige Schoko-Kokos-Kekse {Gastbeitrag}

Auf meinen letzten Gast zum Bloggeburtstag freue ich mich ganz besonders: es ist Chrissy von krimiundkeks ! Chrissy vereint auf ihrem Blog Spannung mit Nervennahrung in Form von Keksen, Kuchen & Co. Sie stellt Bücher vor (meistens eben Krimis) und Dank ihr habe ich schon zu tollen Büchern gefunden, die ich sonst wohl nie gelesen hätte. Wir haben uns persönlich zwar erst zwei Mal getroffen (die Entfernung zueinander macht es nicht gerade einfach), was uns aber nicht davon abhält, uns ganz viel auszutauschen und mittlerweile gute Freundinnen geworden zu sein. Chrissy hat mich vom Bloganfang an begleitet, mir meine teilweise super doofen Fragen beantwortet, mich ermuntert und unterstützt. Chrissy – Danke, dass Du immer für mich da bist und mich echt durch dick und dünn begleitest ! Und bevor ich jetzt sentimental werde – hier kommt sie und hat ein Rezept dabei, wie ich es liebe: schnell gemacht und umwerfend lecker ! Ähem, räusper, mimimi, schnell ein Ständchen anstimmen: „Happy Birthday to you, Happy Birthday to you, Happy Birthday, liebe Stephie! Happy Birthday to you!“ …

Apfel-Walnuss-Schnecken

Da isser, der November. Für mich immer der Zeitpunkt, wo ich akzeptieren muss, dass es Draussen kälter und usseliger wird und es abends leider schon so früh dunkel ist. Dafür wird es jetzt Drinnen umso gemütlicher: Kerzen, Tee, Kamin und natürlich deftigeres Essen, was von innen wärmt und einfach gut tut. Ich habe mir vor ein paar Tagen ein sehr leckeres Curry gemacht – das Rezept findet Ihr hier. Aber heute, am Feiertag (zumindest bei uns in NRW), soll es noch einmal etwas Leckeres für die Kaffeetafel sein: saftige Apfel-Hefeschnecken, noch warm aus dem Ofen, nicht zu süß und Dank der Walnüsse leicht knackig.

Käsekuchen mit Zwetschgen (zuckerfrei)

Die Zwetschgen Zeit ist toll, oder ? Meine Oma hat immer gewartet, bis die Sorten aus dem Schwarzwald im Supermarkt auftauchten- bevorzugt die aus Oberkirch- denn da kam mein Opa gebürtig her und Oma meinte, nur diese wären die “richtigen” Zwetschgen. Da konnte das Volk auch reden, wie es wollte – Oma blieb hartnäckig. Bei mir hat sich das so sehr eingeprägt, dass ich nun immer ganz entzückt bin, wenn ich Zwetschgen aus Oberkirch irgendwo im Kohlenpott entdecke. Letzten Sommer waren wir für einen kurzen Zwischenstop in Oberkirch und die Obstplantagen waren voll mit reifen Früchten- u.a. eben Zwetschgen. Die mussten natürlich probiert werden- sind aber auch wirklich lecker (und so frisch vom Baum erst Recht 😉 )

Apfelchutney

Apfelchutney (zuckerfrei)

Zu diesem Rezept hat mich Mathias inspiriert. Er, seine Frau Ela und unsere Wenigkeiten waren am letzten Wochenende bei Freunden in Holland. Diese haben einen ganz entzückenden Bungalow in Zeeland (Den Osse) und wir wurden wieder einmal kulinarisch verwöhnt. Gastgeberin Bettina hat u.a. einen sensationellen Zwiebelkuchen gezaubert und Gatte Martin hat dem Grill alles abverlangt. Hach, was war das alles lecker und wir hatten ein wundervolles Treffen. Mathias meinte irgendwann, dass er z.B. das Ajvar- und Ölsardinenbutterrezept auf meinem Blog gut findet, weil man dann auch mal Abwechslung auf dem Teller beim Grillen hat.