Kuchen, Desserts,.., Ostern, Rezepte
Kommentare 24

Karotten-Käsekuchen

Karotten-Käsekuchen

Ostern rückt näher

 

[Werbung | Blogverlinkungen] Langsam wird es mal Zeit für ein Osterrezept, oder ? Ich steh ja sehr auf Karotten/Möhren im Kuchen, weil die den Teig so schön saftig machen aber nicht *pfui bäh* nach gesund schmecken. Ostern 2017 gab es schon einmal einen Carrot Cake mit griechischem Joghurt auf dem Blog.

Heute bekommt Ihr einen Karotten-Käsekuchen von mir. Die Idee habe ich von Mara´s Wunderland – habe aber am Rezept gebastelt: ich wollte gern kein ganzes Blech sondern eine Springform; zuckerfrei sollte der Kuchen natürlich sein und ohne Weizenmehl.

Jo- hat geklappt:

Karotten-Käsekuchen

Ich finde es völlig verrückt, dass wir schon April haben. Es ist bereits einiges (vor allem viel Gutes) in diesem Jahr passiert. Damit ich das nicht vergesse, schreibe ich alle Highlights auf Zettel und packe die in ein Glas. Am Ende des Jahres schau ich dann mal, was alles zusammen gekommen ist. Da freu ich mich schon sehr drauf ! Nun aber zurück zum Käsekuchen:

Karotten-KäsekuchenIhr habt unten den Möhrenteig und obenauf kommt die Käsekuchenmasse – macht optisch echt was her. Und wie immer war ich auch bei dem Rezept mehr als froh, über meinen Mixer: ich finde (fast) nichts schlimmer, als Möhren etc. auf ner Reibe zu raspeln. Da bleibt meist mind. eine Fingerkuppe nicht heile und ich finde das sowas von anstrengend ! Ich glaube, der Mixer kommt mit in mein Glücksglas 😉

Neues Bloglogo

A pro pro Glück: ist Euch mein neues Bloglogo aufgefallen ?? Das war eine sehr spontane Aktion. Wobei: ein neues Logo wollte ich schon lange aber so richtig eine Idee, in welche Richtung es gehen soll, hatte ich nicht. Letzte Woche bin ich auf die liebe Isabel gestoßen; sie hat mir ein paar Vorschläge gemacht und der, der jetzt meinen Blog ziert, war sofort mein Liebling. So schnell kann es manchmal gehen. Ich bin super happy damit (Glücksglas, Glücksglas !)

Nun aber zum Kuchenglück und hier das Rezept:

Zutaten für eine Springform 24 cm:

Für den Karottenteig:

  • 250 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 300 Gramm geschälte Karotten
  • 65 Gramm Kokosblütenzucker
  • 4 Eier
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 50 Gramm gehackte Mandeln

Für den Käsekuchen:

  • 2 Eier
  • 400 Gramm Magerquark
  • 100 Gramm Frischkäse
  • 20 Gramm Kokosblütenzucker
  • 30 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 90 ml Hafer- oder Dinkelmilch

Für die Deko:

  • 50 Gramm gestiftelte Mandeln

Zubereitung:

Die Springform einfetten.

Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz in einer Schüssel vermengen.

Karotten in Stücke schneiden und in einem Mixer oder einer Küchenmaschine zerkleinern.

Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Für den Karottenkuchen nun Eier mit dem Kokosblütenzucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine miteinander verquirlen. Mixer/Maschine langsam weiter laufen lassen und das Öl behutsam in einem kontinuierlichen Strahl in die Ei-Zuckermasse einfliessen lassen, bis alles miteinander verbunden ist. Dann auf hoher Stufe noch einmal ca. 1 Minute das Ganze aufschlagen.

Mit einem Teigschaber oder Kochlöffel nun Mehlmischung, Karotten und Mandeln unterrühren und zwar nur so lange, bis keine weissen Mehlklumpen mehr zu sehen sind.

Für den Käsekuchen die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Magerquark, Frischkäse, Kokosblütenzucker, Mehl, Öl und der Milch mit dem Handrührer verrühren.

Das Eiweiss steif schlagen und unterheben.

Den Karottenkuchenteig in die Form geben und obenauf dann die Käsekuchenmasse verteilen.

Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen. Ofen ausschalten und Kuchen weitere 30 Minuten im Ofen lassen (immer mal wieder schauen, ob er nicht zu dunkel wird).

Kuchen heraus nehmen und vollständig abkühlen lassen.

In einer Pfanne die Mandelstifte fettfrei anrösten und auf dem Kuchen verteilen.

Und nicht nur ich widme mich heute leckeren Osterrezepten, sondern 16 weitere BloggerInnen schliessen sich im Rahmen der Leckeres für jeden Tag Aktion an:

Haus und Beet Das leckere weiche Mischbrot mit Hefe

Sommermadame Hefezopf mit Orange

Backmaedchen 1967 süsse Spiegeleier Tartelettes

Applethree Herzhaft gefüllter Osterkranz

Küchenmomente Süße Osterlämmer aus Hefeteig

coconut&cucumber Cocktail Honey Bunny

BackIna Ostertorte “Speckled Egg Cake”

Kleines Kuliversum Kuku Sabzi – persisches Kräuteromelette

Linal’s Backhimmel Klassisches Osterbrot

Labsalliebe Orientalische Lammkrone für Ostern

Fausba Saftiges Karottenbrot und Karottenkekse

Ani’s bunte Küche Lachs-Spinat Mini Quiche

Fränkische Tapas Fränkischer Lammbraten

Küchenliebelei Eierlikör-Muffins

carry on cooking Veganer Hefezopf

Lasst Euch inspirieren !

Bis die Tage und alles Liebe und viel Glück 😉

Stephie

Karotten-Käsekuchen

 

24 Kommentare

  1. Pingback: Orientalische Lammkrone für Ostern - Labsalliebe

  2. Liebe Stephanie,
    da hast du ja zwei Lieblingskuchen von mir kombiniert. Käsekuchen/Karottenkuchen und beides zusammen muss fantastisch schmecken. Dein Rezept kommt definitiv auf meine To-Do-Liste. Liebe Grüße

    • Stephanie sagt

      Ich freue mich, auf Deiner To-Do-Liste zu stehen. Lass Dir den Kuchen schmecken, wenn Du ihn mal backst…
      Lieben Gruß
      Stephie

  3. Also diese Kombi ist ja mal der Wahnsinn! Da hast du zwei meiner absoluten Lieblinge zusammengebracht! Dein neues Bloglogo ist echt superschick! LG Ina

    • Stephanie sagt

      Vielen vielen Dank, Ina !
      Zwei Lieblinge unter einem Hut- das nenn ich doch Bingo 😉

      Lieben Gruß
      Stephie

  4. Hallo Stephie,

    zuerst mal ein dickes Kompliment für die Wahl deines neuen Logos! Sieht klasse aus und passt perfekt zu dir und deinen Blog.
    Und dann gleich ein zweites Kompliment für das geniale Kuchenrezept hinterher. Das wird probiert vor oder nach Ostern 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina

    • Stephanie sagt

      Danke Tina, das freut mich wirklich sehr ! Und Karotten-Käsekuchen “geht” auch ohne Ostern 😉

      Liebe Grüße zurück,
      Stephie

  5. Pingback: Zitronentorte a la Osterei (Speckled Egg Cake) | BackIna.de

  6. Liebe Stephie,

    Glückwunsch zum neuen gelungenen Logo 🙂

    Ich bin total begeistert von deinem Rezept, denn du hast zwei meine Lieblingskuchen in einem kombiniert.

    herzliche Grüße

    Susan

  7. Liebe Stephie,

    hach, wo soll ich anfangen?

    Ein Glücksglas, so eine gute Idee! <3 Und Dein Kuchen sieht toll aus, auch wenn ich eigentlich gar nicht so der Möhrenfan bin! Käsekuchen macht halt alles ein bisschen besser, würde ich sagen. Und Dein Logo sieht ebenfalls sehr gut aus, schön schlicht und trotzdem auffällig!

    Liebe Grüße und alles Liebe!
    Marie-Louise

    • Stephanie sagt

      Ja, das mit dem Glücksglas hab ich Ende letzten Jahres irgendwo aufgeschnappt und direkt in die Tat umgesetzt !

      Danke für Deine lieben Worte und alles Liebe zurück,
      Stephie

    • Stephanie sagt

      Ach, das ist aber lieb von Dir, Britta ! Vielen vielen Dank !!!

      Herzliche Grüße zurück,
      Stephie

  8. Oh toll, ich bin immer auf der Suche nach “gesünderen” Backrezepten, die man als Alternative zum klassischen, zuckerreichen Kuchen anbieten kann. Da kommt dieser Karotten-Käsekuchen genau richtig! Eine wirklich leckere Idee 🙂
    Liebe Grüße,
    Ina

    • Stephanie sagt

      Das freut mich sehr, Ina ! Und er schmeckt nicht nach *ihh* gesund 😉

      Lieben Gruß
      Stephie

  9. Liebe Stephie,
    ich hab mich gerade in deinen Kuchen verliebt. Davon hätte ich jetzt gerne ein großes Stück! 🙂
    LG,
    Jill

    • Stephanie sagt

      Hallo Jill,

      Du würdest auch ein groooßes Stück abbekommen !

      Liebsten Gruß
      Stephie

  10. Hallo Stephie,
    Dein Karotten-Käsekuchen sieht super lecker aus und die Fotos sind ebenso toll.
    Jetzt muss ich nur noch meine Mitbewohnerin dazu überreden, mir diesen zu backen (was nicht schwer sein dürfte), da sie hier ein geschickteres Händchen hat als ich.
    Liebe Grüße und noch ein schönes Osterfest.

    • Stephanie sagt

      Gute Idee, lieber Ronald !
      Lass einfach backen und Du mampfst dann – ist ja auch Arbeitsteilung 😉

      Lieben Gruß
      Stephie

    • Stephanie sagt

      Hallo Caroline,

      ja, auf der Ostertafel fühlt er sich richtig wohl.

      Lieben Gruß zurück,
      Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.